UNMASKED: Behind The Mask

UNMASKED: Behind The Mask

Ob es sich bei UNMASKEDs Erstling um eine EP oder ein Album handelt ist nicht klar definiert. Fünf Songs befinden sich auf der Scheibe. Das spricht eigentlich für eine EP. Andererseits hat das Werk mit fast 40 Minuten Spielzeit durchaus Albumlänge. Nachdem die Band aus Köln 2013 gegründet wurde und 2016 den ersten Livegig spielte, wurde es 2018 ernst. Die Debütplatte „Behind The Mask“ wurde aufgenommen und Anfang des Jahres 2019 veröffentlicht.

UNMASKED bewegen sich mit „Behind The Mask“ irgendwo im Progressive- und Melodic Death-Bereich. Sanfte Pianoklänge lassen zu Beginn des Openers aufhorchen. Doch mit der Ruhe ist es schnell vorbei. Verzerrte Gitarren und rhythmische Drums kämpfen mit dem drückenden Death Vocal-Sprechgesang. Eingängige Parts schieben sich hier nur selten durch. „Home“ dauert über acht Minuten, was meine Aufmerksamkeitsspanne ein wenig quält.

UNMASKED: Derbe Growls und harte Riffs!

Irgendwo in der zweiten Hälfte unterbrechen sanftere Töne die Growls und harten Riffs. Dann folgt der zweite Teil, der dem ersten sehr ähnelt. Dieses Konzept ziehen UNMASKED durch die komplette Scheibe. „Drenched In Blood“ ähnelt dem Opener sehr. „Gaia“ wird mit Flüstersprechgesang eingeleitet, der dann in derbe Growls übergeht. Dieser Track wird durch eine komplexe Geräuschevielfalt zweigeteilt.

„Behind The Mask“: „No Regrets“ macht Spaß!

Lediglich „No Regrets“ ist mit fünf + Minuten etwas kürzer gehalten, rockt ordentlich und drückt die Pianoklänge in den Hintergrund. Der Song macht Spaß! Den finalen Track präsentieren UNMASKED sehr synthetisch. Schlussendlich gewinnen die harten Drums aber den Kampf.

Wer auf derben Progressive Metal mit einer Prise Melodic Death steht darf zugreifen.

Veröffentlicht: 06.01.2019

Spielzeit: 39:56 min.

Line-Up:
Chris: Vocals
Aileen: Keyboards
Basti: Drums
Karsten: Bass
Malte: Guitars

Label: Eigenproduktion

Band-Homepage: http://www.unmaskedofficial.com

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/unmaskedband
https://unmaskedofficial.bandcamp.com/

Tracklist UNMASKED „Behind The Mask“:

1. Home
2. No Regrets
3. Gaia
4. Drenched In Blood
5. Behind The Mask

Anke Braun
Anke ist seit 2016 bei vampster, kümmert sich um Reviews und zieht mit Charme und Kamera bewaffnet durch Metalkonzerte. Lieblingsbands: PRONG, HELLYEAH, DEATH ANGEL, SODOM. Genres: Heavy Metal, Speed/Thrash Metal.