TIDFALL: Circular Supremacy

TIDFALL: Circular Supremacy

Eine weitere norwegische Keyboard-Black Metal Formation, die in die Stapfen von Dimmu Borgir tritt – allerdings mit weniger ohrwurmartigen Songwriting. Das Album ist durchwegs solide aufgebaut und produziert, Freunde von Keyboards und getriggerten, allerdings nicht zu komplex gespielten Drumlines werden voll auf ihre Kosten kommen. Die Saitenakrobaten sind eher im Hintergrund und liefern ein festes Fundament für die Melodien, die hauptsächlich durch die Keyboards (leider manchmal beinahe penetrant) hervorgehoben werden. Die Kreischereien halten sich auch eher im Hintergrund, es handelt sich hier also weder um einen Psychopaten noch um einen zu bemitleidenden Düsterschreier.

A hidden Realm und Allured by grief kann ich hier als Anspieltipps aufführen, obwohl gesagt werden muss, dass Tidfalls Album eines fehlt: eine Hymne – ein Song, der so heraussticht, dass er nicht mehr aus den Hörgängen verschwindet für mindestens einen Sommerabend. Wer also Dimmu Borgir, Evenfall und dergleichen liebt und sich ein nicht schwerverdauliches Album reinziehen möchte, ist mit Tidfalls neuem Silberling sicher gut beraten. Den komplex-konkav-vertrackt Black Metal Fanatikern unter euch kann ich davon jedoch eher abraten…

Spannend könnte jedoch werden, wie sich Tidfall live präsentieren…

Trackliste:

1. In the eyes of death

2. A hidden realm

3. Allured by grief

4. Black psychotic darkness

5. Bloodact

6. Shining Serpent

7. In a dark dream

8. Empty Silence

9. Reflections

10. Hymn to Fall

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.