THE DUSKFALL: Frailty

THE DUSKFALL: Frailty

THE DUSKFALL kommen aus Schweden und wurden von ex-GATES OF ISHTAR-Gitarrist Mikael Sandorf gegründet. Laut Bandinfo ordnet das griechische Label (Black Lotus Records) THE DUSKFALL in die Sparte Death´n´Roll ein. Dem kann ich nicht zustimmen, den mit Death´n´Roll verbinde ich eher Combos wie CRACK UP oder neuere ENTOMBED.

Das Quintett aus Lulea hingegen präsentiert auf ihrem Debütalbum „Frailty“ waschechten melodic Death Metal, der dermaßen gute Laune verbreitet, wie schon lange kein Output dieses Genres mehr. „Frailty“ wirkt frisch und unbekümmert. Vor allem erfreut mich die Gitarrenarbeit des Klampferduos Mikael Sandorf und Glenn Svensson (tatkräftige Unterstützung bei den Solis bekamen sie von Magnus Olsson, ein in Schweden sehr bekannter Studiomusiker). Die Jungs beweisen ein gutes Gespür für catchy Riffs und Melodiebögen, die zugleich die Basis für Vokalist Kai Jaakkola und seine eingängigen, wiedererkennbaren Refrains darstellen. Der Gesang ist überwiegend brutal gehalten, jedoch mit leicht melodischem Touch in den Stimmbändern. Erfreulich sind zudem die zahlreichen Solis der Sechssaiter. Hier sind filigrane Techniker an den Instrumenten, die viel Gefühl und Melodie in die (eher in die klassische Richtung abdriftenden) Leads bringen. Nix da mit stupidem Highspeed-Gefrickel oder sinnlosem aneinander reihen von Tönen. Die zehn Todesmörtel-Ohrwürmer, welche von Abwechslung in den Parts nur so strotzen, wurden mit einer knallharten und fetten Produktion von Daniel Bergstrand ausstaffiert. Somit ist der Hörgenuss von „Frailty“ perfekt.

THE DUSKFALL werden hoffentlich die Herzen der vielen melodic Death Metal-Freunde höher schlagen lassen. Leider können die Schweden aufgrund ihres kleinen Labels nicht so gehypt werden wie andere Genregrößen. Daher liegt es an euch THE DUSKFALL ein Chance zu geben, indem ihr „Frailty“ auf dem nächsten Einkaufszettel notiert.

Anspieltipps: „Agoraphobic“, „The Light“, “Just Follow”.

VÖ: 30.11.2002

Spielzeit: 40:47 Min.

Line-Up:
Kai Jaakkola – vocals

Mikael Sandorf – guitars

Glenn Svensson – guitars

Kaj Molin – bass

Oskar Karlsson – drums

Produziert von Daniel Bergstrand
Label: Black Lotus Records

Homepage: http://www.theduskfall.com

Tracklist:
The Light

Age Of Errors

Agoraphobic

Poison The Waters

None

Farewell Song

Frailty

Tune Of Slaughtered Hearts

Just Follow

Deliverance

Psycho