SEASON OF GHOSTS: The Human Paradox

Bunte Mischung aus Pop, Elektro und Metal…

Das Projekt SEASON OF GHOSTS ist musikalisch so abenteuerlich wie die Lebensgeschichte der Band-Initiatorin Sophia Aslanidou. Diese wurde in Venezuela geboren, wuchs in Griechenland auf und startete ihre musikalische Karriere in Japan, wo sie als Sängerin bei BLOOD STAIN CHILD aktiv war. Zurück in Europa nahm sie von Asien die Idee der Metal-Techno-Symbiose mit und hat diese nach ihren eigenen Vorstellungen auf The Human Paradox geformt.

Herausgekommen ist ein Album, das Pop, Elektro und Metal vereint und dabei insbesondere von der Stimme von Sophia Aslanidou lebt. Diese passt sich den Gegenbeneiten an und klingt manchmal poppig dünn, dann wieder hoch und kräftig, ein anderes Mal sanft und zerbrechlich, aber auch harsch, wenn sie sich in Growls verliert. Vom Songwriting her gehen SEASON OF GHOSTS mit diversen Zwischenstücken in eine Soundtrack-Richtung, die von Balladen, tanzbaren Elektro-Stampfern und Modern Metal-Tracks gesäumt werden. Ein Querverweis zu AMARANTHE ist daher zulässig.

Besonders auffällig ist die Eingängigkeit der Songs, die in Verbindung mit der charmanten Stimme von Sophia Aslanidou Sympathiepunkte sammeln, obwohl man mit der musikalischen Ausrichtung im Grunde weniger anzufangen weiß. Interessant ist The Human Paradox allemal, sofern man nicht von Haus aus einen großen Bogen um Elektro und Pop macht.

Veröffentlichungstermin: 08.12.2014

Spielzeit: 48:00 Min.

Line-Up:
Sophia Aslanidou – Gesang

Gastmusiker:
Zombie Sam – Gitarre, Bass & Schlagzeug
Alessio Neroargento – Keyboards, Gitarre, Bass & Schlagzeug

Produziert von SEASON OF GHOSTS, Zombie Sam & Ettore Rigotti
Label: Coroner Records

Homepage: http://seasonofghosts.com

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/SophiaSamaOfficial

Tracklist:
1. Nothing disappears without a trace
2. Genesis – The phoenix syndrome
3. Time travellers
4. Dream: Paralysis
5. The human paradox
6. [Ne]:Mesis – The kiss of justice
7. Beautiful eternal things
8. Dreaming in the gray lands
9. The road to Acheron
10. Quantum – Through the looking glass
11. Reincarnation
12. There and back again