RESUSCITATOR: A Warrior´s Death

Auch im sonnigen Kalifornien geht es manchmal düster zu und her.

RESUSCITATOR haben bereits 1993 beschlossen, das sonnige Kalifornien ein bisschen düsterer zu machen. Nach der Mini-CD Initiation (1994) und dem Album Cursed visions from this infernal realm präsentieren die Amis nun ihr drittes Werk, auf dem sie noch immer in der Old School Ecke eine Mischung aus Black und Death Metal kredenzen. A Warrior´s Death hat allerdings eine relativ anständige Produktion erhalten und wurde sicher nicht mal huschhusch im Proberaum aufgenommen.

Leider wird bereits im Opener klar, dass RESUSCITATOR nicht wirklich mit Sorgfalt und Kreativität bei der Sache waren. Die Gitarren sind verstimmt, dass einem die Ohren bluten, der Drummer holpert durch die Botanik und fällt durch unsauberes und unpräzises Spiel auf. Dazu gesellt sich eine Art Sprechgesang, der entfernt an IMMORTAL erinnert, niveaumäßig befinden sich die Kalifornier allerdings auf einer weit tiefer gelegenen Ebene. Obschon im Song, mit einem merkwürdigen Effektchorus versehenen, Legions Of The Past durchaus amerikanisch gerockt wird und RESUSCITATOR sich auch in Midtempo-Passagen wohlfühlen, täuscht dies nicht über die mindere Qualität der Mucke hinweg. Die Songs sind einfach gestrickt, bieten keine Überraschungen und die spielerischen Schwächen nehmen dem Ganzen auch noch den letzten Funken Daseinsberechtigung.

Fazit: Die Mischung Black/Death Metal der alten Schule wurde von Bands wie DHG (in ihrer frühen Phase) bereits zu Genüge überzeugender, spannender und mit mehr Leidenschaft umgesetzt als dies bei RESUSCITATOR der Fall ist. A Warrior´s Death ist schlicht zu langweilig und zu monoton, um Staub aufzuwirbeln.

Veröffentlichungstermin: 28.04.2005

Spielzeit: 32:33 Min.

Line-Up:
Summoner: Lyrics, Vocals

Sache: Gitarre, Vocals

Obscurer: Gitarre

Bodnar: Drums

Label: Displeased Records

Homepage: http:// www.resuscitator.net

Email: sache@resuscitator.net

Tracklist:
1. In The Night´s Silence

2. Blessings Of Satan

3. Legions Of The Past

4. Father Of Obscurity

5. Messengers Of The Immortal Throne

6. Initiation

7. As we Conquer

8. Blackened Sky