RESOMUS: Meine Welt

RESOMUS: Meine Welt

RESOMUS ist, beziehungsweise war, bisher das Soloprojekt von Danny Reeves. Mit dem Debüt Meine Welt möchte er uns zeigen, dass im schönen Trier nicht immer nur die Sonne scheint.

Eingespielt hat Danny alles selbst, ob auch das melancholisch anmutende Cover von ihm stammt, das gibt das Booklet nicht her. Dabei ist das Album musikalisch eigentlich gar nicht so düster, wie das Cover andeutet. Immer bemüht, ordentlich rockend die Texte zu unterlegen, ist das ganz ok, wobei man eher an die junge Band im Jugendhaus um die Ecke denkt. Die Gitarren bieten nette Melodien, hier und da ein fast metallisches Riff, das Schlagzeug gibt simpel und songdienlich den Takt an. Das Bassspiel hat seine Momente, wirkt aber kopflastig, eindeutig eingespielt von einem Gitarristen, hier fehlt das Gefühl für den notwendigen Groove.  Es rumpelt und wackelt immer wieder mal ordentlich, große Momente oder Fingerfertigkeit sucht man vergebens. Hier wird deutlich, dass der Mann eine funktionierende Band hinter sich braucht, um seine Vision von seiner Musik schlüssig umsetzen zu können. Vielleicht kann er sich dann auf seinen Gesang konzentrieren, denn der wirkt parallel zur Musik auch noch etwas wackelig und unausgereift. Aber man erkennt, was er auszudrücken versucht, hat durchaus das Gefühl, dass da noch Luft nach oben ist. Bleibt noch ein weiterer Knackpunkt: Deutschrock hat nun mal deutsche Texte, die für alle Hörer zugänglich und verständlich sind. Danny Reeves fasst seine Geschichten in klare, direkte Worte, der Zuhörer bekommt wenig Raum, seine eigenen Gedanken einzubringen.  Ist man nicht bereit, sich auf RESOMUS einzulassen, dann kann man da leicht rumnörgeln. In lockere Texte verpackte ernsthafte Themen wie oft bei den ÄRZTEN, die – je nach Geschmack positiv oder negativ – kitschige Linie von SILBERMOND, WIR SIND HELDEN und Co, Wortwitz und ein sympathisches Augenzwinkern wie bei den Ska-Punks SONDASCHULE  oder den coolen Dresdener Hard Rocker 7IEBEN, fühlbare Lebensgeschichten und pulsierende Energie  wie bei der charmanten Österreicherin CHRISTINA STÜRMER oder gar eher Erwachsenes wie bei ROSENSTOLZ findet man hier nicht. Aber braucht man das? Danny erzählt seine Geschichten auf seine Weise, sollte dem puren Erzählen seiner Gedanken zumindest in einigen Songs etwas mehr Tiefgang oder auch etwas Humor gönnen und dem Zuhörer etwas eigenen Raum lassen, wie er die Texte auf sich wirken lassen will. Hier auf Meine Welt bleibt man halt unbeteiligt, es fällt eher schwer, einen eigenen tieferen Zugang zur Welt von Danny zu finden. Das zeigt auch der ironisch gedachte Bonustrack Guten Tag Frau Merkel, der nett gemeint ist, aber ohne wirklichen Wortwitz sein Ziel verfehlt. Mittlerweile ist das Projekt RESOMUS schon zu einer kleinen Band angewachsen, es geht also voran. Wenn daran auch der Gesang selbst noch wächst, dann kann der Mann diesen Weg gern weiter gehen, Potential und eine echte Vision deutet dieses Debüt bereits an. 

Um der Welt zu zeigen hier bin ich, ist Meine Welt ganz ok. Es fehlt halt noch zu viel, um es den Freunden vom Deutschrock mit harten Anleihen und einer Prise Alternative-Rock bedenkenlos zu empfehlen. Rein zuhören schadet aber nicht, und wenn wir irgendwann ein Album der Band RESOMUS hören, dürfte das schon ganz anders aussehen. 

Veröffentlichungstermin: 30.04.2010

Spielzeit: 32:07 Min.

Line-Up:

Danny Reeves – Vocals, Instrumente

Label: Sonic Revolution/Intergroove
MySpace: http://www.myspace.com/resomus

Tracklist:

1. Sein (Rock Version)
2.Einer von euch
3. Hand aufs Herz
4. Baustellenmassaker
5. Selbstmord auf Raten
6. Der Alphamann
7. Das Labyrinth
8. Meine Welt
9. Zeitzeuge
10. Guten Tag Frau Merkel (Bonus Track)

Frank Hellweg
Frank (“WOSFrank”) ist seit 2002 bei vampster und alt genug, um all die spannenden Bands live gesehen zu haben, als die selber noch jung und wild waren! Er kümmert sich um Reviews, News und andere Artikel sowie um interne Hintergrundarbeit. Lieblingsbands: TROUBLE, CANDLEMASS, BLACK SABBATH, SWALLOW THE SUN. Genres: Doom, Stoner, Classic/Retro/Hard Rock, US/Power Metal, Southern/Blues Rock, Psychedelic/Progressive Rock, Singer/Songwriter.