OBLIV: Nimmermehr [EP] [Eigenprodukion]

OBLIV: Nimmermehr [EP] [Eigenprodukion]

Mit der EP „Nimmermehr“ macht uns die Blackened Death / Sludge Metal-Band OBLIV erstmals ihre Aufwartung. Das Quartett aus Karlsruhe agiert dabei kauzig und wütend und schmettert dem Hörer vier sperrige, aber dennoch atmosphärische Tracks entgegen.

Die Songs sind dabei in deutscher Sprache und alles Andere als hoffnungsfroh. So geht schon beim Opener „Nichts“ einiges zu Bruch und Sprach-Samples sagen einem, dass man erbärmlich sei, ehe der Song mit ganz gutem Groove zuerst noch etwas behäbig, aber dann doch in die Gänge kommt. Das Ende kommt dafür umso abrupter.

OBLIV generieren mit „Nimmermehr“ eine beklemmende Stimmung

Generell fließen die Songs auf „Nimmermehr“ – auch aufgrund der post-apokalyptischen Synthies – ineinander, wodurch die EP als einzelnes Werk ganz gut vorstellbar ist. Daher unterscheiden sich die einzelnen Songs hauptsächlich in ihrer Länge und in ihrem Aufbau. Ein gewisses Grundthema und die Ausrichtung bleiben jedoch sehr ähnlich. Dennoch ist der eine oder andere Punkt pro Song hervorzuheben. So weiß das Wut entbrannte Drumming in „Mehr“ sehr zu gefallen, während OBLIV in „Immermehr“ den Mut zu Disharmonien aufbringen. Nicht zuletzt deshalb wirkt der Song wie auch die ganze EP an sich etwas zerfahren. Denn auch der abschließende Zehnminüter „Nimmermehr“ geht nicht ganz so leicht wie Öl hinunter, sondern bahnt sich nur langsam seinen Weg in die Gehörgänge. Somit hinterlässt die EP ein Gefühl der unbequemen Beklemmung, was durchaus die Intention der Band gewesen sein mag. Dennoch hätte ein bisschen mehr Eingängigkeit und vielleicht auch Melodie den Songs nicht geschadet.

Veröffentlichungstermin: 01.11.2019

Spielzeit: 28:00 Min.

Line-Up:
Timo – Gesang
Denny – Gitarre
Benny – Gitarre
Ruben – Schlagzeug

Label: Eigenprodukion

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/oblivband
Mehr im Netz: https://oblivband.bandcamp.com

OBLIV „Nimmermehr“ Tracklist

1. Nichts
2. Mehr
3. Immermehr
4. Nimmermehr

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.