NUCLEAR REVENGE: Dawn of the Primitive Age

Mit “Dawn of the Primitive Age” bieten NUCLEAR REVENGE wenig innovativen, aber dennoch fesselnden Black / Thrash Metal.

Um es vorweg zu sagen: Bahnbrechende Innovationen gibt es beim neuen Black / Thrash Metal-Album “Dawn of the Primitive Age” von NUCLEAR REVENGE nicht zu hören. Und dennoch weiß das nach “Let the Tyrants Rise” (2018) zweite Album der Basken zu gefallen. Schließlich erfüllt die 2012 gegründete Band mit ihrem neuen Album die Erwartungen ans Genre. Insbesondere wenn man das geografische Setting mit ins Kalkül zieht. Schließich gibt es eine Reihe von starken Black / Thrash Metal-Bands von der iberischen Halbinsel – und (kulturell) vergleichbar in Südamerika.

“Dawn of the Primitive Age” startet richtig gut

“Dawn of the Primitive Age” startet richtig gut: Da wäre zum einen der gut gewählte und bissige Opener “Agonic Tormentor”, der das Feld öffnet und – ähnlich dem Titeltrack oder “Everlasting Void” – die angeschwärzte Spielrichtung der Band hervorkehrt. Zum anderen weiß das darauf folgende “Summon The Nameless Ones” so richtig zu überzeugen, als dass hier richtig gute Leads und Bridges den Song sehr lebendig gestalten. Das macht einfach Spaß. Ebenso wie melodischeren Einsprengsel, wie sie in “Dust” und “…from the Crypt” geboten werden.

NUCLEAR REVENGE gehören zur Riege aufstrebender iberischer Black / Thrash Metal-Bands

Wirken Songs wie etwa “March Of The Undead” dann aufs Erste nicht gar so reizvoll, so machen NUCLEAR REVENGE dies einfach mit ihrem Tempo und ihrer Aggressivität wett. Somit bleibt das Album über die gesamte Spielzeit hinweg gut hörbar und lädt zum Abtanzen ein. Insofern liefern die Basken einen weiteren Beleg dafür ab, dass sie der breit aufgestellten Riege an aufstrebenden iberischen Black / Thrash Metal-Bands angehören.

Veröffentlichungstermin: 30.07.2021

Spielzeit: 37:59 Min.

Line-Up:
Mikel Revenga – Gesang & Gitarre
Daniel Aguado – Schlagzeug
Xabier Palacios – Gitarre
Alberto Camps – Bass

Produziert von Javier Félez (GRAVEYARD, KÖRGULL THE EXTERMINATOR)

Label: Helldprod Records

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/NuclearRevenge
Mehr im Netz: https://nuclearrevenge.bandcamp.com

NUCLEAR REVENGE “Dawn of the Primitive Age” Tracklist

1. Agonic Tormentor
2. Summon the Nameless Ones (Audio bei Bandcamp)
3. March of the Undead (Audio bei Bandcamp)
4. Proclaimed Among the Wicked
5. Dust
6. Dawn of the Primitive Age
7. Descending Wings of Perversion (Audio bei YouTube)
8. Eyes of Revelations
9. Everlasting Void
10. …from the Crypt