NEBALA: Lustuz Laþu Wōþuz Alu

NEBALA besingen mit “Lustuz Laþu Wōþuz Alu” die drei Phasen der Sexualität. Musikalisch befriedigt der Nordic Folk – die angesprochene Thematik kommt dagegen weniger beim Hörer an.

Ein bisschen Esoterik gefällig? Untermalt mit Nordic Folk Klängen und das vor dem Hintergrund der Sexualität? Ein musikalisch-thematisches Gebiet, welches mir bislang noch nicht untergekommen ist… NEBALA wollen mit ihrem Debütalbum “Lustuz Laþu Woþuz Alu” diesbezglich den Horizont erweitern. Wissenschaftliche Unterstützung fand das von Jonas Lorentzen (Ex-HEILUNG) angeleitete Projekt dabei von Mathias Nordvig, einem Universitäts-Professor für Vorchristliche Religion, und Philosophin Naina Gupta.

Das Nordic Folk-Element kommt bei “Lustuz Laþu Woþuz Alu” gut zum Tragen

Während das Nordic Folk-Element bei “Lustuz Laþu Woþuz Alu” – gut umgesetzt – voll zum Tragen kommt, ist das sexualisierte Wesen des Inhalts schwerer zu fassen – zumindest musikalisch, wenngleich sich der ekstatisch steigernde Gesang in “In Rauranī” durchaus für diese Gefühls-Vermittlung einsetzen ließe. Doch kochen die Emotionen für diese Art von Thematik zu wenig über.

Sowohl spannend als auch – thematisch fehlgeleitet – “entspannend” muten die Kompositionen durchaus an, wenn etwas überraschend modern anmutende Elektro-Beats zu Glocken und rituellen Tanz-Rhythmen erklingen (“Safijan”) oder der Weltmusik à la HUUN-HUUR-TU und ANGELITE Tribut gezollt wird (“Skīnanārijaz”). Das lässt aufhorchen und gefällt ohne Anlaufschwierigkeiten.

NEBALA punktet mit exzellenten männlichen Vocals

Selbst wenn das Album, dessen Titel auf die drei Phasen der Sexualität, Fruchtbarkeit und Liebe anspielt (siehe News), thematisch das Interesse des offenen Hörers weckt, so ist “Lustuz Laþu Woþuz Alu” im Endeffekt nichts weiter als ein Nordic Folk-Album, in das sich – alleine dem Genre wegen – gut eintauchen lässt. Genügend Komfort für das Sich-Fallen-Lassen liefern hierbei die sehr, sehr guten männlichen Vocals. Inwieweit dies musikalisch erotisierend tatsächlich befriedigt, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen.


Veröffentlichungstermin: 29.07.2022

Spielzeit: 65:3 Min.

Line-Up:
Jonas Lorentzen

Gäste:
Sebastian Gainsbourough
Kjell Braaten

Label: Norse Music

Mehr im Netz: https://nebala.bandcamp.com/
Mehr im Netz: https://www.instagram.com/nebalamusic/

NEBALA “Lustuz Laþu Wōþuz Alu” Tracklist

Alagabia
In Rauranī
Safijan
Skīnanārijaz
Laþu (Video bei YouTube)
Ant Mér Sjalfri Þér
Mannz Gamana
Surgō Sebō
Blotha Huñaga Bolañan Alu