MARBLE SHEEP: Message from Oarfish [ausgemustert]

MARBLE SHEEP: Message from Oarfish [ausgemustert]

Wer bei Psychedelic Rock an Hippie-Romantik oder benebelndes Flower-Power-Feeling denkt, der kommt mit MARBLE SHEEP sicher nicht klar. Statt Mushrooms und Räucherstäbchen ist hier ein heftiger LSD-Trip angesagt. Sehr rau und krachig, stellenweise hart rockend und keine Jointlänge eingängiger als auf der Live-Scheibe zocken sich die Japaner auf ihrem vierzehnten (!) Album abwechslungsreich, aber ohne große spielerische Feinheiten mit rauem Gesang durch hypnotische bis noisige Songs. Das kommt nicht mal schlecht, unter gewissen Einflüssen sicher sogar sehr eindringlich und intensiv. Nüchtern betrachtet ist Message from Oarfish aber sehr anstrengend und eher nur für die Fans dieser Band geeignet.

Veröffentlichungstermin: 23.11.2007

Spielzeit: 44:34 Min.
Label: fünfundvierzig

Homepage: http://www.marby.or.tv

Warum nur ein kurzes Review?
Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen – gemessen an unseren Maßstäben.
Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.

Frank Hellweg
Frank (“WOSFrank”) ist seit 2002 bei vampster und alt genug, um all die spannenden Bands live gesehen zu haben, als die selber noch jung und wild waren! Er kümmert sich um Reviews, News und andere Artikel sowie um interne Hintergrundarbeit. Lieblingsbands: TROUBLE, CANDLEMASS, BLACK SABBATH, SWALLOW THE SUN. Genres: Doom, Stoner, Classic/Retro/Hard Rock, US/Power Metal, Southern/Blues Rock, Psychedelic/Progressive Rock, Singer/Songwriter.