MAMMOTH GRINDER: Extinction Of Mankind [EP]

MAMMOTH GRINDER: Extinction Of Mankind [EP]

Genau so muss es klingen! Warum haben dass nicht auch alle anderen begriffen? Mit Beatdown und Spastenoutfit kannst du keine Schlacht gewinnen. Mit sägenden Gitarren, ordentlichen Uptempo-Beats und wildem Gebrüll schon eher. Und wenn dann noch neben der Devise Keine Rücksicht auf Verluste, herrlich unoriginelles, geiles Songwriting steht, dann haben wir eine neue Perle aus dem Underground gefunden. MAMMOTH GRINDER kommen aus dem staubigen Austin, Texas und kotzen alles aus, was geht. Extinction Of Humanity ist verflucht direkt, hat viel Energie und sieben gnadenlose Attacken zwischen Death Metal, Sludge und Hardcore parat. Das klingt wie ein übel gelaunter Bastard aus ENTOMBED, EYEHATEGOD und TRAGEDY. Und mit schnellen Nummern wie Societal Collapse, Devoured By Fear und Life Returns, aber auch langsameren Songs wie Frozen im Gepäck kann man gar nicht verlieren. MAMMOTH GRINDER beweisen, dass es keine polyrhythmischen, extravaganten, zwanzig Minutenlange Neoprog-Kompositionen braucht, um begeistern zu können und dass du es mit simplem, räudigem Krach oft ziemlich weit bringen kannst. Und weil hier alles so frech und unverschämt zusammen geworfen wird, verkommt Extinction Of Humanity sogar noch zu einer ziemlich frischen Angelegenheit. Brüder und Schwestern, MAMMOTH GRINDER müsst ihr euch merken. Die werden noch mehr kaputt hauen als nur euer Zuhause.

Veröffentlichungstermin: 29. Januar 2010

Spielzeit: 21:18 Min.

Line-Up:
Chris Ulsh – Guitar, Vocals
Chris Camp – Bass
Brian Boeckman – Drums

Label: Relapse Records
MySpace: http://www.myspace.com/mammothgrinder

Tracklist:
1. Total Extinction
2. Societal Collapse
3. Sentenced To Hell
4. Resurfacing
5. Frozen
6. Devoured By Fear
7. Life Returns