M.A.N.: Obey Consume Reject

M.A.N.: Obey Consume Reject

So richtig schlau wurde man aus Tony Jelencovich bislang nicht wirklich. Nach zwei Alben mit B-THONG tauchte er mal hier, mal dort auf, ohne jedoch länger zu verweilen oder dauerhaften Eindruck zu hinterlassen. MNEMIC können – man entschuldige die Metapher – ein Lied davon singen, da er auch dort nur kurz den Gesangsposten einnahm, ohne es bis zu den Albumaufnahmen zu schaffen. Dass er stimmlich die Qualität dazu gehabt hätte, stellt er nun bei seinem eigenen Bandprojekt M.A.N. klar. Alle elf Lieder sind voll und ganz auf seine enorm facettenreiche Stimme, die zwischen wütendem Brüllen mit Schmackes und ausufernden Melodiebögen aus der Nu-Metal-Ecke alles drauf hat, zugeschnitten. Soll heißen, dass wuchtig groovende Riffs von epischen, überaus eingängigen Refrains abgelöst werden, die in ihren besten Momenten auch von MUDVAYNE oder DEVIN TOWNSEND runtergezockt sein könnten. Das Hüpfpotential schnellt angesichts der rührigen, hochklassigen Rhythmusabteilung in die Höhe, während Gitarrist Robguz abwechselnd fette Powerchordkaskaden und zurückhaltendere Harmonien vom Stapel lässt, die Tony zu jeder Zeit alle Möglichkeiten zur freien Entfaltung lassen. Das Resultat klingt zwar nicht unbedingt komplett anders als MNEMIC oder MUDVAYNE, doch letztlich passt Tonys Stimme zu dieser Art moderner Metalmusik schlicht und ergreifend am besten, weshalb man auf den weiteren Verlauf der Karriere von M.A.N. gespannt sein darf.

Veröffentlichungstermin: 27.04.2007

Spielzeit: 39:08 Min.

Line-Up:
Tony Jelencovich – Gesang
Robguz – Gitarre
Rob – Bass
Engberg – Schlagzeug

Produziert von Svein Jensen & M.A.N.
Label: Gain/Cargo

Homepage: http://www.manmusic.nu

Email: contact@manmusic.nu

Tracklist:
Fold And Disqusted
Last Injection
My Master
None To Tell
Cop Out
Bon Voyage MF
Soul Wasted
Handcuffed
Cancered
Kick Down
Monster Device