JERRY GASKILL: Come Somewhere

JERRY GASKILL: Come Somewhere

Nun hat jedes Mitglied von KING´S X mindestens ein Soloalbum veröffentlicht. Nach Basser/Sänger Doug Pinnick und Gitarrist Ty Tabor legt nun auch Drummer Jerry Gaskill mit Come Somewhere seinen ersten Alleingang vor. Er schrieb und sang alle Songs, spielte (logischerweise!) die Drums für diese ein und übernahm viele akustische und einige elektrische Gitarrenparts.
Produziert wurde das Album von seinem Bandkollegen Ty Tabor, der einige akustische, viele elektrische Gitarrenparts und das Einspielen von Keyboards und Bass übernahm.

Musikalisch ist das Album wirklich als gelungen zu bezeichnen, denn das eher spartanisch instrumentierte Songmaterial könnte man auch mit JERRY GASKILL meets THE BEATLES beschreiben. Es gibt schöne Gesangsharmonien, viele eher entspannte Augenblicke und nur gelegentliche wuchtige Ausbrüche. Der Hauptdarsteller überzeugt nicht nur durch sein variables Schlagzeugspiel, sondern hier auch als Sänger und Songschreiber – obwohl der Aufbau der einzelnen Tracks sich doch stark ähnelt. Vielleicht ist die Scheibe aufgrund dieser Tatsache vielleicht zwei, drei Stücke zu lang ausgefallen.
Aber lieber so, als wenn ich hier über eine zu kurze Spieldauer meckern müsste. Ihr mögt die BEATLES und steht auf die MUSTARD SEEDS? Dann gibt es keinen Grund, warum ihr „Come Somewhere“ nicht antesten solltet.

Veröffentlichungstermin: 26.04.2004

Spielzeit: 47:55 Min.

Line-Up:
Jerry Gaskill : All Drums, Most acoustic Guitar, some electric and all Vocals

Ty Tabor : Some Acoustic Guitar, most all of the electric, all bass, keyboards and all other sound

Produziert von Ty Tabor
Label: Inside Out

Homepage: http://www.jerrygaskill.com

Email: jerry@jerrygaskill.com

Tracklist:
01. The Kids (3:39)

02. She´s Cool (3:22)

03. Johnny´s Song (2:24)

04. No Love (4:29)

05. L.A. Flight (2:24)

06. Faulty Start (3:13)

07. All the Way Home (3:29)

08. Crazy (3:18)

09. Garden Stroll (1:25)

10. Walk Alone (3:33)

11. Every Day (2:53)

12. Gallop (3:06)

13. Hello Mrs. (2:40)

14. I Saw You Yesterday (3:53)

15. Face the Day (3:48)