HEART OF CYGNUS: Over Mountain, Under Hill

HEART OF CYGNUS: Over Mountain, Under Hill

HEART OF CYGNUS sind eine Zwei Mann-Band aus den USA und haben mit Over Mountain, Under Hill ihr zweites Album in Eigenregie veröffentlicht. Während das erste Album Utopia noch über Astral Knights Records erschien veröffentlicht die Band ihr zweites Album selber. Warum sich für dieses Teil kein Label gefunden hat, verstehe wer will. Aber immerhin machen Just For Kicks den Vertrieb, so dass die Scheibe hier problemlos erhältlich sein sollte. Als deutlichen Einfluss der Band hört man IRON MAIDEN raus, sei es im späteren Verlauf von Under Hill, dem Instrumental The King And His Steed oder dem folgenden Lost At Sea. IRON MAIDEN wird am Ende des Albums noch in Form eines Covers von Revelations gehuldigt. Das gibt auf jeden Fall schon mal Pluspunkte für die hervorragende Songauswahl und auch die Umsetzung ist ganz klar als gelungen zu bezeichnen, auch wenn das Original natürlich unerreicht bleibt. Dazu kommt eine gute Portion Prog Rock ala RUSH und fertig ist der HEART OF CYGNUS-Sound. Und so zaubern die beiden Jungs sich durch gute fünfzig Minuten zwischen Metal, Hard Rock und Prog ohne auch nur einen einzigen schwachen Song abzuliefern. Sei es das relaxte Blue Planet oder das überlange Lost At Sea welches den Höhepunkt des Albums darstellt und von balladesken Stellen bis zu rasanten Instrumental-Abfahrten alles zu bieten hat was man sich wünschen kann. Bei der hohen Qualität, die HEART OF CYGNUS auf Over Mountain, Under Hill bieten, würde es mich schon arg wundern wenn die Jungs nicht bald einen vernünftigen Plattenvertrag bekommen würden. So oder so freue ich mich schon auf das KEEP IT TRUE 13 im April nächsten Jahres, auf dem die Band live zu sehen sein wird. Inzwischen hat die Band eine neue, in Kürze erscheinenden EP namens Tales From Outer Space! fertig gestellt. Ich bin mal gespannt auf das neue Songmaterial. Solange kann ich Over Mountain, Under Hill aber jedem Prog Rock bis Metal-Fan uneingeschränkt empfehlen. HEART OF CYGNUS sind auf jeden Fall eine der spannendsten Bands die ich in letzter Zeit zu hören bekommen habe.

Veröffentlichungstermin: 27.04.2009

Spielzeit: 51:36 Min.

Line-Up:
Jeff Lane – vocals, guitar, keyboards, bass
Jim Nahikian – Drums

Produziert von HEART OF CYGNUS
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.heartofcygnus.com

MySpace: http://www.myspace.com/heartofcygnus

Tracklist:
01. Over Mountain
02. Under Hill
03. Black Riders
04. The King and his Steed
05. Lost at Sea
06. Erik
07. Blue Planet
08. The Mountain King
09. Revelations

agony&ecstasy
Seit 2005 bei vampster und hauptsächlich für CD Reviews zuständig. Genres: Power, Speed und Thrash Metal, Epic Metal, Death Metal, Heavy Rock, Doom Metal, Black Metal.