HATECRIME: Music About Death

HATECRIME packen in ihren “Misanthropic Death Metal” zu viele Genre-Spielarten, so dass “Music About Death” nicht ganz zünden will.

“Music About Death” – ein Albumtitel, der inhaltlich bereits zu einer Reihe von Alben gepasst hätte. HATECRIME haben diesen Titel nun für ihr zweites Album in Anspruch genommen. Und ja, es wird Death Metal geboten: “Misanthropic Death Metal”, wie das Quartett aus St. Petersburg betont.

In Genres übersetzt, bedeutet das so viel, dass HATECRIME ihren Death Metal um Nuancen von Black und Thrash Metal erweitern. Und insbesondere die thrashigere Schlagseite weiß zu gefallen, wie “We Are Not Who We Are” beweist.

HATECRIME bemühen sich um eigene Handschrift

Ansonsten bewegen sich die Tracks in gängigen Fahrwassern, wenngleich man den Russen das Bemühen anmerkt, sich eine eigene Handschrift anzueignen. So käme “Against” durchaus als klassischer Melodic Death Metal-Song durch, wenn HATECRIME nicht den Versuch unternehmen würden, hier auch Groove Metal-Elemente einzubauen und den Song somit auf eine Spiellänge von über sechs Minuten zu strecken. Hier wäre weniger manchmal mehr. Auch die Pagan Metal-Verschleppung von “1984” hätte man besser lösen können.

“Music About Death” lässt auf das Potenzial von HATECRIME schließen

Gesanglich gibt es adäquate Growls und heiseres Krächzen sowie in “You Hating” halb-cleane Vocals. Im genannten Song darf sich auch die Lead-Gitarre mal so richtig austoben, was fein anzuhören ist. Allein dadurch hört man das Potenzial, das in HATECRIME steckt, heraus. Nur müssten es die Russen noch entsprechend kanalisieren, um ein durch und durch fesselndes Album zu schaffen.

Veröffentlichungstermin: 26.10.2019

Spielzeit: 33:49 Min.

Line-Up:
DimaDima – Gitarre & Gesang
Deadviking – Gitarre
A.V. – Schlagzeug
Pavel Ch. – Bass

Label: Grotesque Sounds Productions

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/HateCrime666/
Mehr im Netz: https://hatecrimeofdeath.bandcamp.com/

HATECRIME “Music About Death” Tracklist

1. Intro
2. Dead Raven
3. We Are Not Who We Are
4. Against
5. You Hating
6. 1984
7. The Purge