GURANFOE: Sum of Erda

GURANFOE: Sum of Erda

Mitten im nacktkalten Dezember gleitet das GURANFOE-Debütalbum „Sum of Erda“ auf einem chlorophyllleuchtenden Moosteppich auf den Plattenteller. Die Farbversion gibt es auf 300 Stück limitiert im Ton „Marbled Moss“ und die 2012 in Norwich gegründete Truppe sagt darauf kein Wort, sondern lässt „nur“ ihre Instrumente sprechen. Eine entfernte dunkle Seite scheinen die Briten indes schon zu haben, denn für die Aufnahmen von „Sum of Erda“ verschanzten sie sich in einem Bunker aus dem Kalten Krieg. Transparent und druckvoll ist die Produktion dennoch – entweder sind die englischen Bunker wesentlich klangaffiner als andere oder aber GURANFOE wissen im Studio sehr genau, was sie tun. Produktionstechnisch ist „Sum of Erda“ auf jeden Fall gelungen.

Wenn GRATEFUL DEAD Débussy spielen

GURANFOE geben sich ganz ihren proggigen Klängen hin und wandeln, tänzeln, frohlocken in nostalgischer Euphorie. Gewisse Passagen erinnern an GRATEFUL DEAD, andere haben die Entrücktheit eines JEFFERSON AIRPLANE-Trips. Die Leichtfüßigkeit GURANFOEs wirkt, als würden sie diese Spät-60er und 70er-Erinnerungen nehmen und damit Débussys impressionistische Klanglandschaften neu interpretieren. „Etsinta Visions“ klingt schließlich wie PINK FLOYD in glücklich – denn GURANFOE sind einfach abgefahren froh, schweben durch ihre unbekümmerte Welt und bieten ihrer Hörerschaft einen Platz an auf ihrem zarten Musikteppich. „Sum of Erda“ ist definitiv eine nicht alltägliche Prog-Wanderung und mit den versierten GURANFOE geht man mehr als gerne mit.

Veröffentlichungstermin: 13.12.2019

Spieldauer: 37:00

Label: Apollon Records

Website: https://guranfoe.bandcamp.com

Line Up

James Burns – elektrische und akustische Gitarren
Ollie Snell – elektrische und akustische Gitarren, Lap Steel Guitar
Robin G. Breeze – Bassgitarre, Piano, Hammond T-202 organ, Gem Sprinter 49 B-Synthesizer
Joe Burns – Drums, Perkussion, Piano, Gem Sprinter 49 B-Synthesizer

Gastmusiker
Rob Milne – Flöte, Klarinette
David Boyce – Flöte
Calum McKemmie – Violine
Dan Ball – Vibraphon

Trackliste

  1. Eventide
  2. Night`s first light
  3. Karu Vatsarin
  4. Etsinta Visions
  5. Etsinta Harvest in the Thar Sands
Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.