FINNTROLL: Midnattens Widunder

Ungewöhnliche Alben erfordern ungewöhnliche Maßnahmen – und so trafen sich vampiria und boxhamster zum Chat via ICQ, um sich online ernsthaft Gedanken über das Debüt Album "Midnattens Widunder" von FINNTROLL zu machen. Hier ist das Gesprächsprotokoll – viel Vergnügen! 😉

Ungewöhnliche Alben erfordern ungewöhnliche Maßnahmen – und so trafen sich vampiria und boxhamster zum Chat via ICQ, um sich online ernsthaft Gedanken über das Debüt-Album “Midnattens Widunder” von FINNTROLL zu machen. Hier ist das Gesprächsprotokoll – viel Vergnügen!

boxhamster: Ttach, vampi!

vampira: Mahlzeit!

boxhamster: Sach mal, vampi, die FINNTROLL-CD… Wie findest du sie denn nun?

vampira: FINNTROLL sind super! FINNTROLL machen zwar schon irgendwie Black Metal, aber ich glaube sie haben einfach Humor… das haben viele Black Metal-Bands ja nicht unbedingt – so heben sich FINNTROLL angenehm von den meisten anderen Bands ab.

boxhamster: Also was mir auffällt, ist, dass FINNTROLL irgendwie sehr ungewöhnlich und erfrischend klingen. Nimm doch mal diesen Gesangsteil von “Svartberg”, dem zweiten Song – so stell ich mir Shanty Black Metal vor!

vampira: Stimmt.. da ist dem Tak wohl jemand zuvor gekommen. aber, es steht fest, dass diese Jungs entweder völlig bescheuert sind oder einfach nur genial.

boxhamster: Der Anfang von “Svartberg” ist ja wohl nur geil! …und das sind dann wohl auch die angekündigten humppa-Elemente. Naja, mit humppa im eigentlichen Sinne hat es ja nicht so viel zu tun, oder?

vampira: Stimmt, so viele humppa-Elemente sind da gar nicht drin… aber was mich erstaunt (alle Black Metal-Fans werden mich hassen), das passt zusammen, der Polkarhythmus und das Akkordeon plus klassischer Black Metal.

boxhamster: Ja – und genau das ist das Gute dran: die Verbindung der klassischen Black Metal-Elemente mit der humppa-Kuulness!

vampira: Und irgendwie lässt diese Musik ein bestimmtes Bild in mir aufkommen: kleine, hässliche Trolle und ihr Leben im Wald. Sei es Krieg, sei es ein Gelage, alles findet sich in dieser Musik!

boxhamster: Das Bild mit den Trollen ist gut! Der Bandname FINNTROLL spiegelt wirklich gut die Stimmung wieder, …du hast recht.

vampira: Der Anfang von “vätteanda” klingt heftig nach DIMMU BORGIR!

boxhamster: ja, kommt kuul. Mal sehen, wie es weitergeht…

vampira: Leider ist die Platte ein wenig kurz geraten…

boxhamster: Lieber ein kurzes und gutes Album als ein langes und langweiliges. ..Welches Lied ist das jetzt? Ahhh, das ist das mit dem geilsten Gesang auf der Platte… Jaaaa, jetzt, der Blast-Part!!! oaaah! Ups… nenne es virtuellen Orgasmus 😉

vampira: Hihi! Doch, dieses Lied ist ziemlich oberhammermäßig… der Grunzer ist halt genial.. das kommt so richtig aus tiefstem Inneren – …allerdings bin ich mir nicht so ganz sicher, wen sie ansprechen werden… für echte Black Metal-fans ist das jedenfalls nix

boxhamster: na ja, würd ich nicht sagen. Es ist für alle, die Black Metal mögen – aber nicht zu verbohrt sind, andere Elemente zu akzeptieren. Dann ist dieses Album eine echte Bereicherung. Und was ist dein Resümee zu dem Album?

vampira: An herkömmlichen Maßstäben gemessen ist diese Musik innovativ, atmosphärisch, aber halt nicht so verbohrt evil wie Black Metal im Allgemeinen.. darum liebe ich diese Band! Trotz aller Experimente sind FINNTROLL noch immer aggressiv und powervoll …sie haben aber eben auch den Partyfaktor!

boxhamster: Also..: FINNTROLL sind eine ungewöhnliche Band, die atmosphärischen Black Metal mit ungewöhnlichen humppa-Rhythmen und eindringlichem Gesang verbinden… Fazit 2: WIR LIEBEN FINNTROLL!

vampira: gib mir sofort einen Finnlandia auf Eis!!!! 😉