EL CAMINO: Hit The Road [Eigenproduktion]

EL CAMINO: Hit The Road [Eigenproduktion]

Da die Herren von MOTORJESUS vor lauter Line Up-Bowling mit dem dritten Album nicht so recht aus dem Quark kommen, muss sich der geneigte Heavy Rocker momentan nach Ersatzbefriedigung umschauen. Da kommen EL CAMINO gerade recht. Heavy Rock mit einer gewissen Stoner-Kante, das ist die richtige Mucke um über den Highway zu düsen. Ja, EL CAMINO rocken durchaus, allerdings fehlt mir teilweise noch das letzte bißchen Arschtritt-Faktor. Ein bißchen mehr Dampf von Sänger Martin Schiebe, der ansonsten allerdings einen erstklassigen Job macht würde den Songs meiner Meinung nach gut tun. Aber auch so grooven sich die Jungs äußerst höhrenswert durch die 47 Minuten ihres Debüts. Mit den beiden Groove-Rockern Carpet Red und Stoner Flow gehts amtlich los. To Die For A Noble Cause wird von einem Didgeridoo eröffnet und enthält ein cooles Gitarrensolo während es sich beim folgenden Standstill Movement um eine Ballade handelt. Zwar sind mit This Life Sucks oder dem Titeltrack auch ein paar Lückenfüller an Bord, insgesamt macht Hit The Road aber durchaus Spaß. Bei Interesse kann das Teil über die Bandhomepage für fünf Euro plus Versand geordert werden.

Veröffentlichungstermin: 29.11.2008

Spielzeit: 47:00 Min.

Line-Up:
Martin Schiebe – vocals
Jan Düttmann – guitars
Wemer Schwegmann – guitars
Dennis Kersten – bass
Andre Mttwollen – drums

Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.elcaminorocks.de

MySpace: http://www.myspace.com/elcaminorocks

Tracklist:
01. Carpet Red
02. Stoner Flow
03. This Life Sucks
04. To Die For A Noble Cause
05. Standstill Movement
06. Song Six
07. Hit The Road
08. Drunken Man
09. John Doe
10. Den Store Tuborg
11. The Sun
12. Shifting Shape

agony&ecstasy
Seit 2005 bei vampster und hauptsächlich für CD Reviews zuständig. Genres: Power, Speed und Thrash Metal, Epic Metal, Death Metal, Heavy Rock, Doom Metal, Black Metal.