EDEN´S FALL: Harmony Of Lies [Eigenproduktion]

EDEN´S FALL: Harmony Of Lies [Eigenproduktion]

Die amerikanischen Power Metaller EDEN´S FALL haben für ihr Debütalbum bezüglich der Produktion namhafte Personen um sich geschart. Gemixt wurde Harmony Of Lies von Dan Swanö und für das Mastering zeichnet sich James Murphy verantwortlich. So kann sich das soundtechnische Ergebnis auch hören lassen.

Musikalisch sind EDEN´S FALL nicht eindeutig kategorisierbar. Ich persönlich würde sagen, dass das Quintett irgendwo in der Schnittmenge von alten STEEL PROPHET, DESTINY´S END, IMAGIKA und METAL CHURCH einzuordnen ist. Auffällig ist beim Debütalbum der Amerikaner, dass sie sich sehr oft in Midtempogefilden aufhalten, was auf die Dauer dann doch etwas eintönig ist. Dabei zeigt sich, dass die Band wert auf Breitbandriffing legt. Sprich, wäre da nicht diese Wand aus Gitarrenarrangements, könnte man die Veröffentlichung schnell zur Seite legen. Auch in Sachen Soli haben die beiden Sechssaiter Tony Gronowski und Rob Aquino einiges auf dem Kasten. Nur die Kompositionen an sich sind zu zerfahren und sollten das nächste Mal gestrafft und besser organisiert werden. Die Vocals sind ausgestattet mit leicht rauen, aber stets melodischem US-Power Metal-Lines. Ja, schon fast typisch für diese Stilrichtung. Sänger John Barr erledigt seinen Job ordentlich, wenn auch nicht herausragend. Mir persönlich fehlen Ohrwurmmelodien, wie man sie eigentlich von den US-Power Metal-Bands gewohnt ist. Das Drumming ist banddienlich, aber nicht weiter spektakulär.
Mir hat es den Anschein, als wollen EDEN´S FALL aus ihrem Strickmuster in Sachen Arrangements nicht ausbrechen. Ist man am Ende von Harmony Of Lies angelangt ist nicht wirklich viel im Ohr hängen geblieben. Mehr Mut zu Experimenten und vor allem Variationen in Sachen Tempo hätten dem Album sicherlich gut getan.

So bleibt ein durchschnittliches US-Power Metal-Werk zurück, welches qualitativ noch ein Stück von den Streichen der Genrekollegen entfernt ist. Potential ist bei der Band auf jeden Fall vorhanden, nur gilt es dieses beim zweiten Output effektiver auszuschöpfen.

Bestellen kann man sich Harmony Of Lies über die offiziellen Homepage der Combo.

Veröffentlichungstermin: 2006

Spielzeit: 43:22 Min.

Line-Up:
John Barr – vocals
Dan Gronowski – bass
Tony Gronowski – guitars
Rob Aquino – guitars
Ray Smith – drums

Produziert von Eden´s Fall, D. Swanö, J. Murphy
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.edensfall.com

Email-Adresse der Band: edensfall@edensfall.com

Tracklist:
Blur The Lines
Planet Hate
Lost Again
Chemical Dreams
Bleed
Dead Thought Matrix
Liquid Christ
We Betray
Nothingheart

Psycho