DIVINE EMPIRE: Doomed To Inherit

DIVINE EMPIRE: Doomed To Inherit

DIVINE EMPIRE, die Band um ex- MALEVOLENT CREATION- Member Jason Blachowicz, sind mit ihrer zweiten CD zurück in der Szene.

Nachdem der Drummer der ersten Scheibe Derik Roddy die Band in Richtung HATE ETERNAL verließ, haben sie Drumgott Alex Marquez zur Audienz gebeten. Das hat sich gelohnt. Alex Marquez, der schon bei MALEVOLENT CREATION, DEMOLITION HAMMER, ANGER oder auch SOLSTICE (nicht die Doomer!) die Felle zermürbte, hat auf „Doomed To Inherit“ eine saustarke Leistung (wie immer eigentlich) abgeliefert. Kniet nieder und huldigt dem Gott der Felle!

Aber auch der Rest der Belegschaft ließ sich nicht lumpen und presste 10 Death-/ Thrash- Kracher auf das runde Silber. Meist geht es bei den Songs voll auf die Fresse, wobei das Trio auch vor Midtempoparts nicht zurückschreckt und so das Abwechslungsreichtum erhalten bleibt, was oft das Manko von vielen Death-/ Thrash Metal Alben ist.

Das Wort Melodie ist auch für Blachowicz & Co kein Fremdwort. In interessanter Art und Weise spannen sie feine Melodiebögen in die brachialen Songs mit ein. Bei zwei Tracks scheuen DIVINE EMPIRE sogar vom dezenten Einsatz eines Keyboards nicht zurück.

Die Vocals sind brutal und variieren vom tiefen Death Metal- Gegrunze bis zu hohen kreischenden Gefühlsausbrüchen. Die Drums haben, wie schon oben erwähnt, Championsleague- Niveau. Hier zeigt Mr. Marquez mal wieder seine ganze Klasse. Er prügelt, peitscht seine Mannen voran und groovt dabei, groovt wie die Sau genauer gesagt. Yesss! Blastparts vereinigen sich mit straightem Drumming und Midtempoeinsätzen. Es herrscht eine herrliche Dynamik, wie sie nur ein Marquez beherrscht.

So, genug gehuldigt! Holt Euch „Doomed To Inherit“ beim Händler Eures Vertrauens. Angesprochen fühlen dürfen sich in erster Linie Fans von MALEVOLENT CREATION, MONSTROSITY oder SOLSTICE (falls die noch jemand kennt). Jedoch auch Metalheads, die auf guten, variablen Death- /Thrash Metal stehen.

Spielzeit: 35:12 Min.

Line-Up:
Jason Blachowicz- bass, lead vocals

J.P. Soars- guitar, vocals

Alex “God” Marquez- drums

Produziert von Jeremy Staska & DIVINE EMPIRE
Label: The Plague

Homapage: http://www.metalasylum.com/divine

Email: jpsoars@yahoo.com

Tracklist:
War torn

Repulsive

Dead and martyred

Birth of legends

Murder suicide

Truth be denied

Self inflicted

Blood of nations

Mandatory punishment

The culprit

Psycho