DEVOUROR: Slay For Satan [EP]

DEVOUROR: Slay For Satan [EP]

Wenn sich routinierte Musiker von unterschiedlichen Bands zuammenschließen, um etwas Neues zu schaffen, dann kommen oft spannende Projekte dabei heraus. Bei DEVOUROR bin ich mir aber nicht sicher, wie spannend das Projekt an sich ist. Denn allzu sehr schauen die Band-Mitglieder nicht über den Tellerrand ihrer ursprünglichen Bands. Na ja, so altbacken wie auf „Slay For Satan“ musizieren Gitarrist Shyaithan (IMPIETY) und Co. schon eine Weile nicht mehr. Daher hat das DEVOUROR-Projekt nominell doch seine Berechtigung. Musikalisch gesehen stand dies jedoch nicht zur Debatte.

DEVOUROR geben für 14 Minuten Vollgas

Auf der „Slay For Satan“ EP bekommt man furiosen Death / Black Metal zu hören, der vor allem eines nicht kann: auf die Bremse treten. Dabei beginnt ausgerechnet der Opener „The Decapitator“ nach einem schaurigen Nebelhorn im Midtempo. Aber dieses Tempo währt nur kurz und DEVOUROR geben sofort Gas. Daran ändert sich auch in den folgenden drei Songs nichts. Energisch und flott pflügt die Band aus Singapur durch die 14 Minuten der EP. Und beim Rausschmeißer „INRI“ herrscht das wilde Geprügel beinahe durchgehend vor.

Treibendes Up-Temop vs. fehlende Abwechslung

Kurzum, DEVOUROR sind nicht hier, um einen Kindergeburtstag zu bespaßen. Viel mehr hat man den Eindruck, als wollten die Routiniers ihre eigene Jugend noch einmal aufleben lassen, als dass man im Hintergrund eine Mischung aus POSSESSED, SARCOFAGO und SODOM heraushört. Das passt dann schon. Vor allem, weil die Tracks eine treibende Wirkung haben. Allerdings vermisse ich ein wenig die Abwechslung bzw. die Variation im Tempo. Letzteres mag auf einer EP gerade noch durchgehen, auf Albumlänge würden DEVOUROR aber Gefahr laufen, den Hörer durch das Vollzeit-Vollgas zu ermüden.

Veröffentlichungstermin: 21.01.2019

Spielzeit: 14:00 Min.

Line-Up:
Shyaithan – Gitarre
Antichristo Xul – Gesang
Asura – Gitarre
Cryptor – Bass
Dizazter – Schlagzeug

Produziert von Izam Aziz (Ex-IMPIETY) @ Studio47

Label: Metal Zone Records

Homepage: http://Devouror.bandcamp.com

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/Devouror666

DEVOUROR “Slay For Satan” Tracklist:

1. The Decapitator (4:19)
2. Ritualized Debauchery (3:32)
3. Atomic Crossfire (4:20) (Audio bei Bandcamp)
4. INRI (1:49)

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.