DESTINATION: NOWHERE: Out Of Wasteland [Eigenproduktion] [ausgemustert]

DESTINATION: NOWHERE: Out Of Wasteland [Eigenproduktion] [ausgemustert]

Ohne der Band zu nahe treten zu wollen, aber mit ihrem Namen treffen sie den Nagel ganz gut auf den Kopf. Denn bei DESTINATION: NOWHERE weiß man tatsächlich nicht, ob die musikalische Reise nicht ins Nirgendwo führt. Die fünf Deutschen machen zahnlosen und angestaubten Gothic Rock, der 40 Minuten lang viel zu belanglos und zu eintönig aus den Boxen schallt (einzig bei Back To Neverland kommt so etwas wie Stimmung auf). Und auch die leichten SISTERS OF MERCY-Tendenzen machen aus Out Of Wasteland (für 9,- Euro auf der Homepage der Band bestellbar) keineswegs eine Must-Have-Scheibe.

Veröffentlichungstermin: 13.10.2006

Spielzeit: 40:11 Min.
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.destination-nowhere.de

Email-Adresse der Band: band@destination-nowhere.de

Warum nur ein kurzes Review?
Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen – gemessen an unseren Maßstäben.
Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.