CHILDREN: Hard Times Hanging At The End Of The World

CHILDREN: Hard Times Hanging At The End Of The World

Spirituelle Partyriffs gewünscht? Eine ähnlich abstruse Beschreibung für Thrash Metal hört man wirklich selten, aber es passt zum bizarren Gesamtkonzept des US-Trios bestens. Schlicht auf CHILDREN hören die drei altmodischen Thrasher, aber in den Kinderschuhen steckt deren Musik deshalb mehr. Ansonsten könnte man nicht so authentisch und gleichzeitig originell zwischen VOIVOD und METALLICA zu Zeiten von And Justice For All… wildern. Dass die Musik etwas ernster zu nehmen ist, als die Personen sich selbst sehen, wird gleich mit dem unglaublich gut komponierten Chaos-Opener Advanced Mind Control deutlich, der als knapp zehnminütiges old-school Gewitter die Hütte zum Wackeln bringt. Hier ist Headbanging mit Köpfchen gefordert, die Riffs sind vertrackt, die Leadgitarren irre, die Grooves bringen mit weit mehr als Viervierteltakten das Hirn zum Glühen und der Gesang ist wie ein wild gewordener, junger James Hetfield, der aus Reha flüchtet.

Ein Glück, dass es zwischen dem ganzen Irrsinn, den ganzen wilden, gefährlichen Nummern wie Nuclear Bummer, Subterranean Cities und dem abschließenden Epos Time Is The Living, durch den Titeltrack auch noch eine bedächtigere Nummer ihren Weg auf das blitzgescheite Debütalbum von CHILDREN gefunden hat. Diese zweieinhalb Minuten Entspannung lassen dann den Abschluss der vierzigminütigen Scheibe nochmal richtig effektiv wirken. Verdammt nochmal, mit so einem gut gemachten, authentischem Album wie Hard Times Hanging At The End Of The World im Gepäck werde nicht nur ich wieder mal zum Kuttenträger, mit CHILDREN haben KEMADO eine wirklich heiße Band im Gepäck, die bei anspruchsvollen Thrashern der alten Schule rund um den Globus für feuchte Bettlaken sorgen könnte.

Veröffentlichungstermin: 20. November 2009

Spielzeit: 41:13 Min.

Line-Up:
Jonny Ollsin – Guitar, Vocals
Skyler Spohn – Guitar
Adam Bennati – Drums

Label: Kemado Records
MySpace: http://www.myspace.com/childrenofthemushroom

Tracklist:
1. Advanced Mind Control
2. Nuclear Bummer
3. Power Spirit
4. Hard Times Hanging At The End Of The World
5. Subterranean Cities
6. Time Is The Living

Captain Chaos
Ehemann, Vater, Musikenthusiast, Plattensammler, Trauerbegleiter, Logistiker, Autor, Wandergeselle