ATROPAS: From Ashes [EP]

Spielerisch guter Metalcore / Melodic Death Metal aus der Schweiz, der Steigerungspotenzial beim Gesang hat.

Nach zwei Alben, Azrael (2013) und Episodes of Solitude (2015), schnaufen ATROPAS mit einer EP einmal kurz durch, um in naher Zukunft ihr drittes Album zu veröffentlichen. Und mit der EP From Ashes machen die Schweizer durchaus auf sich aufmerksam, als dass sie dort ihre spielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Insbesondere Mahmoud Kattan als Lead-Gitarrist, aber auch Dave Colombo als Rhythmus-Gitarrist zeigen gute und flotte Gitarrenarbeit, was sich gleich in den ersten Tracks zeigt, wobei sich geade der Opener Rapture durch seine prägnante Laut-Leise-Dynamik auszeichnet. Diese Dynamik ist aber auch dem Genre geschuldet, das sich im Metalcore / Melodic Death Metal bewegt und dabei durchaus moderne Tendenzen zeigt.

Steigerungspotenzial hat die Band sicherlich noch beim Clean-Gesang, der zwar in Tracks wie Ashes oder My Oath zumindest ganz gut funktioniert, aber bei Orchids stellenweise so gar nicht klappt. Die höheren Growls sind hingegen in Ordnung. Aber wie schon gesagt, die (momentanen) Talente des Quartetts aus Zürich liegen im instrumentalen Bereich, in welchem sie neugierig auf mehr machen – und in ihrem Fall auf das dritte Album.

Veröffentlichungstermin: 02.12.2016

Spielzeit: 34:00 Min.

Line-Up:
Mahmoud Kattan – Gesang & Gitarre
Dave Colombo – Gitarre
Kevin Steiger – Bass
Sandro Chiaramonte – Schlagzeug

Label: Wormholedeath Records

Homepage: http://www.atropas.com

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/atropasband

Tracklist:
1. Rapture
2. Burn It to the Ground
3. Orchids
4. Ashes
5. Redeem the Lost
6. My Oath