AMORTIS: Summoned by Astral Fires

AMORTIS: Summoned by Astral Fires

Das Amortis Debut Album ist ein weiteres Beispiel für keyboardschweren Black Metal mit abwechslungsreicheren Keyboardeinstellungen als Dimmu Borgir. Der Silberling ist durchgehend gut produziert, allerdings werden Keyboardhasser bei einigen Passagen Kreischanfälle bekommen. Ein definitiver Anspieltip ist „A Dream of Dancing Shadows“, ein Song in dem das schrummlige Basssolo (das an die alten Death Metal Zeiten der Band unter dem Namen Penetralia erinnern mag) einen gleichberechtigten Platz hat neben dem ver-träumten Keyboardgeklimper, dem Klavier- und dem akkustischen Gitarrensolo. Der Song wirkt denn auch wie eine Art musikalischer Schmelztiegel und spielt sich erst bei mehrmaligem Hören ins Herz des Konsumenten. Ein weiterer Anspieltip für Akkustikgitarrenfans bietet sich in „Hortus Animae“, eine instrumentale Träumerei für Fanatiker der gezupften Saiten. Ein weiteres grooviges Perlchen ist „Storm of Pagan Fire“. Die Drumlines bewegen sich im gepflegten Mittelfeld ohne schwer nachvollziehbaren Tempiwechsel und beim Gesang muss positivstens (!!!!!!) hervorgehoben werden, dass Amortis auf heldenhaftes Wikingergesänge verzichten (nicht alles was „pagan“ ist muss auch wie ein Heide lallen).

Ein Wermutstropfen bleibt bei Amortis jedoch: obschon die Songs abwechslungsreich und präzis gespielt sind, fehlen zum Teil Melodien, die sich beim ersten Antesten im Gehirn festkrallen. Wer also eingängige Songs erwartet, was beim keyboardlastigen Black Metal nicht selten der Fall ist, könnte sich bei Amortis an der falschen Stelle wähnen. Alles in allem jedoch ein solides Album, das ich Anhängern dieser Black Metal Richtung mit gutem Gewissen empfehlen kann—heisst soviel wie: Krachfanatiker Finger weg!

Arlette Huguenin

Spielzeit: 59:05 Min.

Line-Up:
Chris (Vocals),

Martin (Drums),

Peter (Gitarre),

Roman (Gitarre),

Simon (Bass),

Clemens (Keyboards).
Label: Last Episode

Tracklist:
1. Centuries of Enslavement

2. A Dream of Dancing Shadows

3. Dark Visions by Candlelight

4. Hortus Animae

5. Like Ravens in the Nightsky

6. In the Spell of Midnight’s Grace

7. Storm of Pagan Fire

8. Summoned by Astral Fires

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.