Kategorie

Empfehlung

583 Beiträge

BURY TOMORROW, AUGUST BURNS RED, NOVELISTS FR: Konzertbericht – Backstage Werk, München – 23.11.2022

Wenn sich zwei Metalcore-Größen wie BURY TOMORROW und AUGUST BURNS RED für eine Tour zusammenschließen, ist ausverkauftes Haus fast vorprogrammiert. Zusammen mit den kurzfristig für THORNHILL und MISS MAY I eingesprungenen NOVELISTS FR hat man folglich ein Gesamtpaket am Start, das für Metalcore-Jünger eigentlich keine Wünsche offen lassen dürfte.

HAMMER KING, LOST SANCTUARY, RAVENFIELD: Konzertbericht – Lindenkeller, Freising – 19.11.2022

Die "Metal Masters"-Konzertreihe kommt an einem verregneten Samstag in den Freisinger Lindenkeller: Vom Headliner HAMMER KING über die Melodic-Thrasher LOST SANCTUARY bis zum melancholischen Düster-Rock RAVENFIELDs verspricht das Line-Up so viel Spaß wie Abwechslung. Keine Frage also, dass wir das Event vor der eigenen Haustür nicht verpassen dürfen.

SKID ROW: The Gang’s All Here

SKID ROW haben endlich wieder ihren alten Trademark-Sound ausgegraben, um den Epigonen zu zeigen, wer die dicksten Fönfrisuren im Game hat. „The Gang’s All Here“ rotzlöffelt sich durch zehn starke Songs, die alte Glam Metal-Tugenden direkt in der Fresse explodieren lassen. Dabei helfen der neue, exzellente Sänger – und ein Starproduzent.

POWERWOLF, DRAGONFORCE, WARKINGS: Konzertbericht – Zenith, München – 12.11.2022

Zum ersten Mal seit drei Jahren können POWERWOLF wieder ihre "Wolfsnächte" feiern. Dass es nach den Entbehrungen der letzten Monate eine ganze Menge nachzuholen gibt, merken wir nicht nur am hochkarätigen Support aus DRAGONFORCE und WARKINGS, sondern vor allem an der Feierlaune des ausverkauften Münchner Zeniths.

SATAN, PORTRAIT, AFTER ALL: Konzertbericht – Paunchy Cats, Lichtenfels – 27.10.2022

Ein paar Gedanken vorweg zum Schauplatz des Rituals. Vor Jahren erreichte uns die Kunde, dass es in der dem Schwermetall nicht abgeneigten oberfränkischen Kleinstadt Lichtenfels eine Bar geben soll, die so tut, als sei noch immer 1989 am Sunset Strip in Los Angeles. Wir lachten herzhaft ob dieser schönen Vorstellung, doch dann trieb uns die Neugier eines Abends doch ins Auto und gen Norden, wo wir uns staunend an einem Ort wiederfanden, der nicht nur seinem Ruf gerecht wird, sondern wirklich speziell ist: Dem Paunchy Cats.