CD-Reviews

Metal Reviews und Metal CD-Kritiken seit 1999.

CD-Reviews

APOCALYPTICA: Cell-0

Eigenständigkeit, spielerische Perfektion und Wiedererkennungswert waren und sind drei Charakteristika, die bei APOCALYPTICA immer schon inklusive sind. Das finnische Ausnahme-Celloquartett überrascht mit jeder Scheibe und scheut sich nicht, zu polarisieren. So frohlockten Gesangsfans bei „Words Col...

CD-Reviews

IHSAHN: Telemark (EP)

“Amr“ ist nicht mal zwei Jahre her, da entwickelt sich IHSAHN wieder eine Runde weiter. „Telemark“ ist vom Titel her eine Rückbesinnung auf Heimat, Härte und Natur und schon „Stridig“ macht klar, dass diese EP wesentlich erdiger und schroffer ausfallen wird, als das teilweise elektronisch-entrückte ...

CD-Reviews

BÜTCHER: 666 Goats Carry My Chariot

Mit "666 Goats Carry My Chariot" liefern die Belgier von BÜTCHER ein überraschend starkes Album ab, das den Speed Metal der 80er- und 90er-Jahre um Thrash-, Black- und NWOBHM-Elemente erweitert.

CD-Reviews

SYLOSIS: Cycle Of Suffering

Auch wenn das Finale von „Devils In Their Eyes“ durchaus als Breakdown durchgehen könnte, müssen sich Fans keine Gedanken machen. Das Engagement von SYLOSIS-Mastermind Josh Middleton bei der britischen Metalcore-Größe ARCHITECTS hinterlässt keine allzu deutlichen Spuren im Sound der Modern Thrash Me...

CD-Reviews

ANNIHILATOR: Ballistic, Sadistic

Jeff Waters mag es wütend! Die kanadischen Thrash Metal Titanen ANNIHILATOR wollen mit ihrem aktuellen Studioalbum „Ballsitic, Sadistic“ nach 30+ Jahren zurück zu „Alice In Hell“ und Co.

CD-Reviews

SCHIZOPHRENIA – Voices (EP)

Old School-80er-Cover, Old School-80er-Name, Old School-80er-Logo? Da weiß man, was kommt… Spandex-Hosen-Party, T-Shirts mit großflächig abgeschnittenen Ärmeln, weiße High-Top-Sneaker und Gitarren mit reversed Headstock… Ihr jungen Leute, lasst es euch gesagt sein, das war in den 80ern nicht w...

CD-Reviews

ZOLFO: Negation of Delusion

ZOLFO aus Bari treten an mit ihrem Debüt-Album und klassifizieren sich als Sludge. Wie schön, ein chilliges Review… Aber schon der Opener „Inner Freeze“ beginnt recht flott und energetisch und wirft die ersten Fragen auf: Sollte hier etwa Hektik im Spiel sein? Auf einer Sludge-Platte?? Ganz so ist e...

CD-Reviews

BIG SCENIC NOWHERE: Vision Beyond Horizon

BIG SCENIC NOWHERE ist ein absolut passender Name für das großartige Projekt gleichgesinnter Musiker, die sich im großen Nichts der kalifornischen Wüste zusammengefunden haben, um gemeinsam kreativ zu werden. Interessanterweise standen als Aufnahmeorte nicht nur verschiedene ansässige Studios wie be...

CD-Reviews

SATAN WORSHIP: Teufelssprache

SATAN WORSHIP bieten mit "Teufelssprache" ein unaufdringliches, aber durchaus unterhaltsames Black / Thrash Metal-Album.

CD-Reviews

DEATH BY DISSONANCE: Epitaph

Wo Modern Death Metal draufsteht, ist ganz oft Deathcore drin. Das verhält sich auch bei DEATH BY DISSONANCE kaum anders: Riffen die Gitarren im Opener „Born From Ashes“ zunächst noch herrlich oldschoolig, fegt uns nur wenige Minuten später der erste Breakdown von den Beinen. Die Tübinger sind aller...

CD-Reviews

SVARTTJERN: Shame is just a word

Seit dem 2009er Album “Misanthropic Path of Madness“ sind elf Jahre ins Land gezogen. Die norwegischen Schwarzmetaller SVARTTJERN haben diese Zeit genutzt, um ihre Coverartworks stilvoller zu gestalten – „Towards the Ultimate“ (2011), „Ultimatum Necrophilia“ (2014) und „Dødsskrik“ (2016) sind Beweis...

CD-Reviews

MÄRVEL: Märvellous

2016 begeisterten mich MÄRVEL mit ihrer EP „The Hills Have Eyes“, die noch immer regelmässig in der Playliste auftaucht und scheinbar nicht altert. Auch der Fakt, dass MÄRVEL W.A.S.P. besser spielen als W.A.S.P. selbst und einen klasse Videoclip zu „L.O.V.E. Machine“ veröffentlicht haben, lässt sich...

CD-Reviews

KONVENT: Puritan Masochism

2019 war schon ein gutes Jahr für Doom Metal und 2020 schickt sich jetzt also an, ebenfalls ein solches zu werden. Der erste von mir schon gespannt erwartete Release flattert mit dem Debut von KONVENT ins Haus. Tatsächlich verfolge ich die Band schon seit dem ersten Demo von 2017 und freue mich, das...

CD-Reviews

LORNA SHORE: Immortal

LORNA SHORE sorgen mit "Immortal" für das erste Highlight in diesem noch junge Jahr: Symfonischer Deathcore mit dichter und finsterer Atmosphäre sowie diabolisch theatralischem Gesang.

CD-Reviews

JUGLANS REGIA: Memorie Dal Presente [EP]

Sie lieben ihre Keyboards. Es gibt kaum eine Sekunde auf „Memorie Dal Presente“, wo nicht in irgendeiner Weise Synthesizer durch das Klangbild schwirren. JUGLANS REGIA mögen die elektronischen Teppiche sogar so sehr, dass Keyboarder Lapo Martini quasi allein für die Melodieführung verantwortlich ist...

CD-Reviews

LORDI: Killection

Finnlands Gruselrocker LORDI veröffentlichen mit „Killection“ ein Best-Of fiktiver Hit-Singles aus der Zeit, bevor die Band gegründet wurde. Witzige Idee! Was dabei rauskam lest ihr hier...

CD-Reviews

PYOGENESIS: A Silent Soul Screams Loud

PYOGENESIS schließen ihre Steampunk-Trilogie übers 19. Jahrhunder mit "A Silent Soul Screams Loud" ab. Dabei überzeugen vor allem die Ausflüge in die eigene Vergangenheit und das narrative Element.

CD-Reviews

UNDER THE PLEDGE OF SECRECY: Empire Of Bastards

Der Schein trügt. Dass schon im Intro irgendetwas nicht mit rechten Dingen zugeht, verraten uns die unruhigen Synthesizer im Hintergrund, während sich die tragende Leadgitarre nach und nach auftürmt. Wir können schnell erahnen, in welche Richtung sich „Renaissance“ bewegt. Nicht aber, was uns alles ...

CD-Reviews

GODDESS LIMAX BLACK: BOA

Um direkt mal ein intellektuelles  Ausrufezeichen zu setzen, beginnen GODDESS LIMAX BLACK ihre Platte mit einer Interpretation von „Oh Haupt voll Blut und Wunden“ von Johann Sebastian Bach. Einfach so. Man kann sich als Band das Leben sicherlich auch einfacher machen, daher erstmal Respekt für den M...

CD-Reviews

HYPERIA: Insanitorium

Mit "Insanitorium" liefern die Kanadier von HYPERIA ein beachtenswertes und frisches Debütalbum ab, das mit seinem Mix aus Thrash, Power und etwas Death Metal durchaus an UNLEASH THE ARCHERS erinnert.