Suchergebnis

woburn house

20 Beiträge
Mehr

OWL: Neues Album "You Are The Moon, I Am The Night" im Juni

"OWLOWL, das Death Metal-Projekt von Christian Kolf (VALBORG, WOBURN HOUSE, ISLAND) veröffentlichen am 6. Juni 2013 ihr zweites Album "You Are The Moon, I Am The Night" über ZEITGEISTER MUSIC. Das Album wird Digital über die Bandcamp-Seite des Labels erhältlich sein, sowie als physische, auf 111 Stück limitierte Version mit einem Bonus Track. Als Gastmusiker fungieren Bassist Markus Siegenhort (LANTLÔS) und Gastsänder Karl Sugin (DANISHMENT).
Einen Teaser zum Album gibt es außerdem zu sehen.
OWL bei Vimeo: http://vimeo.com/63725225
Mehr

VALBORG: Böse sein macht Spaß [brainstorming]

VALBORG bringen jährlich höchst originelle, spannende Alben heraus, die stets eine eigene Handschrift vorweisen, aber dennoch jedes Mal einige Überraschungen parat haben und somit vom Fleck weg begeistern. "Barbarian" ist nun deutlich epischer und düsterer, dabei weniger brutal, als sein Titel es vermuten lässt, aber dennoch einer gnadenlosen Macht und Stärke gekennzeichnet. Die drei Musiker hinter VALBORG gehen ihren eigenen Weg und zeigen mehr Charakter als die meisten anderen Bands Deutschlands. Und deshalb lassen wir ihre grauen Zellen arbeiten und laden sie zum bunten Brainstorming ein.

Mehr

OWL: Im Sog.

Heutzutage könnte man glatt vergessen, wie atmosphärisch und spirituell Death Metal eigentlich sein kann. Das dachte sich auch ZEITGEIST Christian Kolf, der fast im Alleingang ein neues Projekt aus der Traufe hob, um dieses Gefühl, das es in den Neunzigern nicht selten gab, wieder zum Leben zu erwecken. Der umtriebige Musiker hat mit OWL eine unheimliche, bizarre, aber wunderschöne Stunde Musik parat, die neben komplex-brutalen, düsteren Eruptionen wie von Zauberhand auch ruhige, fast poetische Ambient-Welten erschaffen können. Wir befragen Christian Kolf zum Debütalbum "Owl" und stoßen dabei auf eine Menge schöner Jungenderinnerungen.

Mehr

ISLAND: Der unbedingte Glaube an ein positives Ende

Ich habe es schon vor fünf Jahren gewusst - ISLAND aus Bonn dürfen nicht unterschätzt werden. Ihre beiden EPs "Orakel" und "Island" haben vor einigen Jahren für arge Gänsehaut gesorgt und jetzt packt endlich auch das Debütalbum zu, allerdings an ganz anderer Stelle: Auf "Island" sind die beiden Hauptakteure Christian Kolf und Florian Toyka leiser, ruhiger, beschwörender, besser. Christian Kolf spricht über Gastmusiker, chinesische Künstler und die gestige Heimat.