Search Results

the quireboys"

26 posts

THE QUIREBOYS: im Studio

THE QUIREBOYS haben sich in den Lost Boys-Studios in Bedfordshire eingenistet, um den Nachfolger zu "Well Oiled" einzuspielen. Das noch unbetitelte Album soll Ende Mai fertiggestellt und im Spätsommer veröffentlicht werden, die bislang aufgenommenen Tracks hören auf die Namen "Love This Dirty Town", "One More for the Road", "Mona Lisa Smiled", "Take a Look at Yourself", "(She´s Got the) Dirt on Me", "Blackwater", "Late Nite Saturday Call" und "Fear Within the Lie".

BANG YOUR HEAD 2010: mit DESTRUCTION, THE HAUNTED, DARKANE , ARTILLERY

Beim BANG YOUR HEAD 2010 spielen die QUIREBOYS statt RATT, die ihren Auftritt bei dem Festival abgesagt haben, da sie zur selben Zeit in den USA als Support für die SCORPIONS spielen. Abgesagt haben auch JAG PANZER, eines der Bandmitglieder kann aus beruflichen Gründen nicht bei dem Open Air dabeisein. Neu auf dem Billings sind: TREAT, HADES, DESTRUCTION, THE HAUNTED, DARKANE.  Das Billing ist jetzt komplett und sieht so aus:TWISTED SISTERHAMMERFALLQUEENSRYCHE, KROKUS, DORO, NEVERMORE, JON OLIVA´S PAIN, DARK TRANQUILIITY, FATES WARNING, LOUDNESS, ANVIL, SABATON, DESTRUCTION, GRAND MAGUS, FORBIDDEN, QUIREBOYS, HADES, THE HAUNTED, TREAT, DARKANE, ARTILLERY, SACRED STEEL, SAVAGE GRACE, DEW-SCENTED, BULLETENFORCER, THE NEW BLACK und TOXIN. 


Das BANG YOUR HEAD 2010 findet am 16. und 17. Juli auf dem Messeglände in Balingen statt. Karten gibt es im Vorverkauf, für 70 Euro, Camping- und KFZ-Tickets kosten 10 bzw. 15 Euro. Hier gibt es weitere Infos:
offizielle Homepage des BANG YOUR HEAD.

Am 15. Juli 2010 findet die Warm Up-Show zum BANG YOUR HEAD in der Messehalle in Balingen statt und steht unter dem Motto "An Evening Of NWoBHM". Folgende Bands werden spielen: SAXON, BLITZKRIEG, DEMON und ROXXCALIBUR.

QUIREBOYS: Lost In Space

It´s Party-Time! Jau, die allgemeinen Ausgrabungen nekrophiler Hobby-Archäologen haben ein weiteres Relikt vergangener Zeiten zu Tage gefördert: die britischen Glam-Rocker QUIREBOYS. Zum Glück keine Re-Union-Schmonzette, sondern ein Live-Album, das trotz einiger Soundmängel Spaß macht...