Suchergebnis

seventh calling

11 Beiträge

SEVENTH CALLING: Monuments [ausgemustert]

Überdurchschnittliche Gitarrenarbeit, unterdurchschnittlicher Gesang und durchschnittliches Songwriting ergeben leider nicht mehr als nur eine ordentliche US-Power Metal Veröffentlichung, die mit guten Vocals und etwas weniger Riffgeschiebe wesentlich besser hätte ausfallen können. Trotzdem zeigt das Baby der beiden Gitarristen Lance C. Lange und Steven Handel (die sich auch den Gesang teilen) Entwicklungspotential für kommende Scheiben auf.

SEVENTH CALLING: enthüllen Trackliste

Das im Frühling via MELISSA RECORDS erscheinende SEVENTH CALLING-Album trägt den Titel "Monuments". Darauf werden sieben Songs sowie das abschließende, fünfteilige Song-Epos "The Damnation Creation" zu hören sein. Die Trackliste zum Power Metal-Werk liest sich wie folgt: "Dark Angel", "Silent Screams", "Faces of Deception", "Fight for Your Life", "Dead Mind`s Eye", "Invasion", "Mercyless", "The Process", "Chaos", "Insanity", "Immortality" und "My Blood...Your Veins". Für das Artwork zeichnet Jan Yrlund von DARKGROVE DESIGN verantwortlich.

HEADBANGERS OPEN AIR: mit SODOM und BLAZE BAYLEY

Zugesagt für das Metal-Gartenfest haben SODOM sowie BLAZE BAYLEY , der auch reichlich MAIDEN-Songs bieten wird. Die Australier SUPREMACY haben ihren Auftritt auf 2009 verschoben. Grund: die Sängerin ist schwanger, Glückwunsch! Das aktuelle Billing: ABANDONED, AMULANCE, ANCESTRAL, AXE HAMMER, BLACK HAWK, BLAZE BAYLEY, DEADLY BLESSING, DEATH SS, DETENTE, IMPALER, LETHAL, MESSENGER, MORTAL SIN, NEW EDEN, PARADOX, PRAYING MANTIS, REBELLION, RESISTANCE, SEASON OF THE WOLF, SEVENTH CALLING, SODOM, SWEET SAVAGE, THE GATES OF SLUMBER, WILD DOGS.

HEADBANGERS OPEN AIR: Billing fast komplett

Das Billing des elften HEADBANGERS OPEN AIR-Festivals ist nahezu komplett, nur 1-2 Headlinern stehen noch aus. Für eine Überraschung sorgt die von den Fans misstrauisch betrachtete Reunion von DETENTE: für die verstorbene Sängerin Dawn Crosby steht nun Metal-Lady Ann Boleyn von den U.S.-Heavys HELLION auf der Gartenbühne. Das aktuelle Billing: ABANDONED, AMULANCE, ANCESTRAL, AXE HAMMER, BLACK HAWK, DEADLY BLESSING, DEATH SS, DETENTE, IMPALER, LETHAL, MESSENGER, MORTAL SIN, NEW EDEN, PARADOX, PRAYING MANTIS, REBELLION, RESISTANCE, SEASON OF THE WOLF, SEVENTH CALLING, SUPREMACY, SWEET SAVAGE, THE GATES OF SLUMBER, WILD DOGS.

HEADBANGERS OPEN AIR 2008: Detente bestätigt

Die reformierten DENTENTE sind für das am 24.-26. Juli 2008 in Brande-Hörnerkirchen stattfindende HEADBANGERS OPEN AIR 2008 bestätigt. Somit lautet der aktuelle Billingstand: ABANDONED, AMULANCE, ANCESTRAL, AXEHAMMER (mit THRUST-Sänger Mark Stewart), BLACK HAWK, DEATH SS, DETENTE, THE GATES OF SLUMBER, IMPALER, LETHAL, MESSENGER, NEW EDEN, PRAYING MANTIS, REBELLION, RESISTANCE, SEASON OF THE WOLF, SEVENTH CALLING, SUPREMACY, SWEET SAVAGE, WILD DOGS.

HEADBANGERS OPEN AIR 2008: Billingupdate

Ein weiteres Update zum HEADBANGERS OPEN AIR 2008. Das aktuelle Billing liest sich wie folgt: ABANDONED, AMULANCE, ANCESTRAL, AXEHAMMER (mit THRUST-Sänger Mark Stewart), BLACK HAWK, DEATH SS, THE GATES OF SLUMBER, IMPALER, LETHAL, MESSENGER, NEW EDEN, PRAYING MANTIS, REBELLION, RESISTANCE, SEASON OF THE WOLF, SEVENTH CALLING, SUPREMACY, SWEET SAVAGE, WILD DOGS. Der Vorverkauf für das am am 24.-26. Juli 2008 in Brande-Hörnerkirchen stattfindende Festival hat bereits begonnen und die 3-Tageskarte (Eisenblech in Grünmetallic) gibt es für 35 Euro inkl. VVK auf der Festivalseite.

HEADBANGERS OPEN AIR 2008: DEATH SS neu auf dem Billing

"DeathDie italienischen Horror-Metaller DEATH SS sind für das HEADBANGERS OPEN AIR 2008 bestätigt. Insgesamt hat sich das Billing schon ordentlich gefüllt - am 24.-26. Juli 2008 spielen in Brande-Hörnerkirchen: AMULANCE, AXEHAMMER (mit THRUST-Sänger Mark Stewart), BLACK HAWK, DEATH SS, THE GATES OF SLUMBER, IMPALER, LETHAL, MESSENGER, NEW EDEN, PRAYING MANTIS, REBELLION, RESISTANCE, SEVENTH CALLING, SWEET SAVAGE, WILD DOGS.
Mehr

EMERALD: We don´t care!!!

Die Band EMERALD aus der Schweiz ist mal wieder ein gutes Beispiel dafür, dass der Metal entgegen den Vorstellungen so mancher Idealisten eben in vielen Bereichen auch nur ein großes Geschäft ist. Denn während eine ganze Flut an langweiligen Einheitsbands derzeit mit ihren Alben den Weg in die CD-Regale der Kaufhäuser finden, bleiben wirklich eigenständige Bands wie EMERALD trotz der guten Zeiten für traditionellen 80-er Metal auf der Strecke, weshalb ihr nichts anderes übrig bleibt als die eigene Musik auf dem Eigenproduktionsweg unter das treue metallische Restvolk zu bringen. Und damit wären wir auch wieder bei den Idealisten, die eben doch den Geist des Heavy Metal am Leben erhalten und als solche kann man EMERALD auf jeden Fall bezeichnen, denn ihnen ist egal, was gerade angesagt ist und was nicht.