Suchergebnis

sarkom"

29 Beiträge

SARKOM: Bestial Supremacy [ausgemustert]

Das Resultat der Google-Bildersuche zu SARKOM führt ziemlich sicher zu Brechreiz. "Bestial Supremacy" löst hingegen nichts aus. Zu gleichgültig wirkt der Black Metal der Norweger, der irgendwo zwischen MARDUK-Rasen und KOLDBRANNiger Zähflüssigkeit angesiedelt ist. Spielerisch und produktionstechnisch zwar in Ordnung, gibt es songtechnisch lediglich Mittelmaß zu hören. Zwar könnte es das Trio schon besser - "Infected" und "Revival of Torment" lassen es vermuten. Doch mit dem Wegfall von experimentellen Elementen wie auf dem Debüt bleibt am Ende eben nur unspektakulärer, kalter Black Metal. Ordentlich gemacht - aber schneller vergessen als die gefundenen Bildgeschwüre.

INFERNO FESTIVAL 2010: WARDRUNA-Konzert am 31. März

"InfernoIm Vorfeld des INFERNO FESTIVALs in Oslo findet am 31. März ein seltenes WARDRUNA-Konzert im Vikingship Museum in der norwegischen Hauptstadt statt. Türöffnung ist um 19 Uhr, die Band spielt um 20:30 Uhr. Am gleichen Abend finden auch diverse Clubkonzerte im Rahmen des Festivals statt. Vom 1. bis am 3. April findet dann das reguläre Programm des INFERNO FESTIVALs statt. Die Venue ist dieselbe wie auch schon 2006, also John Dee und Rockefeller. Am Mittwoch, 31. März, steigt bereits die Pre-Party mit etlichen Live-Bands. Tickets und sämtliche weitere Informationen gibt es auf der Festivalhomepage. Das Billing der Bands, die vom 1. bis am 3. April auftreten, liest sich wie folgt: MADDER MORTEM, BELPHEGOR, EYEHATEGOD, FINNTROLL, MARDUK, NIFROST, SVARTTJERN, DEMONIC RESURRECTION, THE PSYKE PROJECT, NACHTMYSTIUM, MISTUR, RAM-ZET, BENEDICTION, IHSAHN, MAYHEM, THRONE OF KATARSIS, FORTID, BLODSPOR, OBSCURA, RAGNARÖK, ÅRABROT, DESTROYER 666, THE KOVENANT, DEATH ANGEL, COMO MUERTOS, SARKOM, IRR, EXUMER und NECROPHAGIST.