Suchergebnis

peccatum

18 Beiträge

PECCATUM: Lost in Reverie


"cdreviewWas macht eigentlich ein Blackmetaller im Ruhestand? Nun, im Falle von Ihsahn sieht das Altenteil folgendermaßen aus: ruhige Abende mit Ihriel, ein paar schwarzmetallene Gitarrenläufe, um nicht aus der Übung zu kommen und den jungen Hüpfern von heute zu zeigen, dass es die Alten immer noch drauf haben, und ein paar unsichere Tapser in Richtung Klassik.

PECCATUM: Amor Fati

Peccatum’s neue Scheibe über die Liebe des Schicksals präsentiert sich als nicht einzuordnende Orgie aus Black Metal Gitarrenriffs, Gothic Keyboardlines, Streichern, die von moderner Klassik inspiriert wurden und Ihriels sphärischem Frauengesang. All dies wird von Ihsan, Lord PZ und Ihriel in gut produzierte, eher komplexe und teils auch bewusst dissonante Klangerlebnisse verwoben...
Mehr

TODTGELICHTER: Auf true oder untrue geschissen

Eigentlich ist "Schemen" schon letztes Jahr erschienen. Aber wie das Leben so spielt, hat es den Weg in meinen CD-Schacht erst etwas später gefunden. Dem Charme des Werkes tut dies allerdings keinen Abbruch, zumal die deutschen Black Metaller TODTGELICHTER es schaffen, die üblichen Klippen des Genres elegant zu umschiffen. So werden auch genrefremde Elemente wie Didgeridoo und Saxofon dezent eingebunden und verleihen den groovigen, düsteren Songs eine raffinierte Würze, ohne in billige Effekthascherei zu münden. Höchste Zeit also, beim Schlagzeuger mit einem der wohl seltsamsten Pseudonyme der Szene – Tentakel Parkinson – virtuell anzuklopfen um mehr über das Innenleben von TODTGELICHTER zu erfahren.

EMPEROR: Das letzte Kapitel


So ist das mit den berühmten zwei Seiten einer Medaille: Wir freuten uns unheimlich darauf, dieses Interview mit Ihsahn von EMPEROR zu führen, doch der Anlass unseres Gesprächs war nicht unbedingt ein angenehmer: "Prometheus - Of Fire And Demise", das neue, fantastische Album von EMPEROR, wird zugleich die letzte Veröffentlichung der Band sein, da sich die Band danach auflösen wird. So schließt sich das eine Kapitel an diesem Punkt, während andere ihren Anfang nehmen, wie Ihsahn uns erzählte...

EMPEROR: Schaffenspause bis 2001

Norwegens Black Metaller EMPEROR gönnen sich bis 2001 eine Schaffenspause. Eventuell stehen Festivalauftritte beim Wacken und With Full Force Open Air an, Verhandlungen laufen hierzu. Ansonsten widmet sich Sänger/Gitarrist Ihsan seinen Projekten PECCATUM und THOU SHALT SUFFER sowie Gitarrist Samoth und Drummer Trym ihrem Projekt ZYKLON.