Suchergebnis

kickhunter

12 Beiträge

KICKHUNTER: im Studio

Die Hamburger Rocker KICKHUNTER sind zurzeit im Studio, um den Nachfolger von "Little monsters" einzuspielen. Das dritte Album mit dem Titel "All in" soll etwas härter werden als die Vorgänger, erste Songs sind "Boogie town", "Revolution" und das BLONDIE-Cover "Call me". Erscheinen wird "All in", das wieder mit Dennis Ward aufgenommen wird, voraussichtlich im September.

KICKHUNTER: Rock´n´Roll der alten Schule

KICKHUNTER werden am 31. März das Debütalbum "Hearts & Bones" veröffentlichen, mit dem die Truppe "handgemachten Rock´n´Roll mit leichtem Bluestouch im Stile der frühen WHITESNAKE oder ROSE TATTOO und BAD COMPANY" abliefern wollen. Einer der musikalischen Mitstreiter: Markus Großkopf von HELLOWEEN. Kurze Zeit nach der Veröffentlichung werden KICKHUNTER das Debüt gebührend im Rahmen zweier Releasepartys in Hamburg feiern.

HELLOWEEN: Die zweite Chance…

18 Jahre Bandgeschichte, 19 offizielle Veröffentlichungen und nur ein Sängerwechsel, welcher einer der größten deutschen Metal-Bands wohl beinahe den Kopf gekostet hat. Viele Jahre planlose Existenz und etliche nicht so wirklich wichtige Alben - wo sollte es hingehen im Hause HELLOWEEN? Ich hatte dieses Thema schon 1988 nach dem zweiten "Keepers"-Album zu den Akten gelegt... Kiske schien unersetzbar und "Pink Bubbles go Ape" oder "Chameleon" waren für uns Fans ein echter Schlag ins Gesicht! Mittlerweile hat der dritte Sänger im Hause HELLOWEEN Station gemacht, aber auch hier schien die "Eingewöhnungsphase" (für mich zumindest) etwas zu lang. "Time of the Oath" oder "Better than Raw" konnten nur schwerlich an (ur-) alte Erfolge anknüpfen. Alles in allem ein Trauerspiel. Doch 2003 ist der Punkt gekommen, an dem HELLOWEEN grandioser denn je zurückkommen. Ein brillantes Album läutet HELLOWEENS Rückkehr in die Szene ein. Grund genug mit dem äußerst sympathischen Herr Weikath einen typisch norddeutschen „Klönschnack“ (Unterhaltung! D. Verf.) zu halten.