Suchergebnis

friction fest"

7 Beiträge

FRICTION FEST 2011: Erste Deutschland-Show von KHOMA

Auf dem diesjährigen FRICTION FEST, welches vom 21. bis zum 23. April 2011 im Berliner Berghain stattfindet, spielt die schwedische Band KHOMA ihr Deutschland-Debüt.

Außerdem sind an diesem Wochenende mit dabei: ELECTRIC WIZARD, GOD IS AN ASTRONAUT, THE KILIMANJARO DARKJAZZ ENSEMBLE, IMAAD WADIF, JULIE CHRISTMAS, CASPIAN, JUNIUS, MAYBESHEWILL, THE WINCHESTER CLUB, EARTH, OWEN PALLETT, T.RAUMSCHMIERE, THE BLACK ATLANTIC, EF, SABBATH ASSEMBLY, ABRAHAM, TOUCHY MOB, OOZING GOO, LIS ER STILLE und BRACE/CHOIR.

FRICTION FEST 2010: BOHREN UND DER CLUB OF GORE, ENTOMBED & CYNIC in Berlin

"FrictionAm 7. und 8. Mai 2010 findet in Berlin im Astra & Cassiopeia das FRICTION FEST statt.
Bislang stehen diese Bands auf dem Billing: BOHREN & DER CLUB OF GORE, EFTERKLANG, ENTOMBED, CYNIC, OLAFUR ARNALDS, THE OCEAN, NILS FRAHM + PETER BRODERICK, SAMAVAYO, WOLVES IN THE THRONE ROOM, LONG DISTANCE CALLING, GRAILS, PG.LOST, MASTER MUSICIANS OF BUKKAKE, TAINT, ARMS & SLEEPERS, AUCAN, DER WEG EINER FREIHEIT, ELYJAH, ZATOKREV, ROBIN TOM RINK und FREDY ROTTEN.

Karten kosten 59,59 Euro, weitere Infos zum Festival und zur kartenbestellung gibts hier:
offizielle Homepage des FRICTION FEST.
Mehr

MOUNTAINS OF DEATH 2008: Der Festivalbericht

"Ich bi scho rächt bsoffä, aber es tönt nach TERRORIZER" - was ein Besucher zu später Stunde am MOUNTAINS OF DEATH-Festival konstatiert, fasst treffend zusammen, was das Brutal Death Metal-Festival im schweizerischen Muothatal ausmacht. Ein kompromissloses Billing, eine makellose Organisation und Preise, bei denen man es sich leisten kann, seine Genrekenntnisse auch im nicht mehr nüchternen Zustand zur Schau zu stellen...

Mehr

BLIKSEM: hören auf

"BLIKSEMDie Thrash-Band BLIKSEM hat auf facebook ihr letztes Konzert angekündigt - nach der Show am 17. Februar 2017 in Antwerpen ist die Band Geschichte.

Zu den Gründen schreiben die Belgier unter anderem: Alle Entscheidungen der Band waren immer demokratisch, es gab nie einen anderen Weg, um mit allen Egos klarzukommen. Alles war immer das Ergebnis von Diskussionen, Kompromissen und dem Willen der Mehrheit. Es wird keinen überraschen, dass das nicht immer leicht war."  Zum ganzen Statement:

Mehr

THE OCEAN: Keine Lust auf Luftmatratzen [brainstorming]

THE OCEAN sind 2010 in aller Munde. Nicht nur weil sie dieses Jahr ganze zwei Full-Length-Alben veröffentlicht haben, sondern auch weil sie nahezu pausenlos unterwegs sind und touren wie die Weltmeister. Das zweite 2010er-Album "Anthropocentric" schließt das Jahr für THE OCEAN ab, zeigt die Band als straffes, kreatives Gefüge, überraschend rockig und direkt, mit wenig Orchestration. Teil zwei der philosophischen Hetztirade gegen das Christentum hält den Qualitätsstandard von "Heliocentric" nicht ganz, ist aber für Fans der Berlin-Schweizer-Einheit wieder mehr als empfehlenswert. Weil wir Robin Staps schon oft genug für ein Interview aufgesucht haben, darf er dieses Mal ein wenig mit uns brainstormen. Zu Erzählen hat er trotzdem eine Menge Interessantes.

Mehr

THE OCEAN: Gegen die unsterbliche Seele, für das Leben

"Heliocentric", der neueste Streich aus dem Hause THE OCEAN bietet wieder konkurrenzlos gutes Futter für Ohren, Herz und Hirn und zeigt, wie unbeirrbar Komponist und Gitarrist Robin Staps auch mit neuer Mannschaft seinen Weg weiter geht. Logisch, dass der auskunftsfreudige Berliner Rede und Antwort steht: Über eine Stunde sprechen wir neben Musik auch über Gott und die Welt - bei einem Textkonzept über die Veränderung von Religion im Laufe der Jahrhunderte ist das ja auch kein Wunder.