Suchergebnis

bonded by blood"

50 Beiträge

QUEENS OF METAL 2009: BONDED BY BLOOD und CRONOS TITAN spielen nicht

"QUEENS
BONDED BY BLOOD und CRONOS TITAN haben ihre Auftritte auf dem QUEENS OF METAL Open Air 2009 abgesagt. Ersatzbands sind: NEURASTHENIA und SCHARBOCK.

Das Billing:
NEAERA, JON OLIVA´S PAIN, CATARACT, POWERWOLF, MISERY INDEX, WHITECHAPEL, DAVIDIAN, CONTRADICTION, DREAM EVIL, ENEMY OF THE SUN, FUELED BY FIRE, HACKNEYED, ILLDISPOSED, , PATH OF DEVASTATION, RAVAGE, THE FIRSTBORN, VOICE OF REVENGE, SACRED STEEL, TANKARD, ULTRAWURSCHT, WITCHBURNER, NEURASTHENIA und SCHARBOCK.

Das Festival findet vom 18. bis 20. Juni 2009 in Kleinwenkheim statt.

QUEENS OF METAL 2009: BONDED BY BLOOD ersetzen MERCILESS DEATH

"QUEENSMERCILESS DEATH können am QUEENS OF METAL Open AIR 2009 nicht spielen. Als Ersatz wurden BONDED BY BLOOD engagiert. Somit liest sich das Billing wie folgt:
NEAERA, SNIPER, CRONOS TITAN, JON OLIVA´S PAIN, CATARACT, POWERWOLF, MISERY INDEX, WHITECHAPEL, DESILENCE, DAVIDIAN, CONTRADICTION, DREAM EVIL, ENEMY OF THE SUN, FUELED BY FIRE, HACKNEYED, ILLDISPOSED, BONDED BY BLOOD, , PATH OF DEVASTATION, RAVAGE, SACRED STEEL, TANKARD, ULTRAWURSCHT und WITCHBURNER.

Das Festival findet vom 18. bis 20. Juni 2009 in Kleinwenkheim statt.
Mehr

BONDED BY BLOOD: Songs vom neuen Album ´Feed The Beast´ online

"CD-CoverVier Songs von kommenden BONDED BY BLOOD-Album "Feed The Beast" kann man sich hier anhören:
BONDED BY BLOOD bei MySpace

Das Album wird am 12. Mai 2008 über Earache Records veröffentlicht. Die Tracklist: "Immortal Life", "Feed The Beast", "Psychtic Pulse", "Necropsy", "Mind Pollution", "Another Disease", "The Evil Within", "Tormenting Voices", "Civil Servant", "Self Immolation" und quot;Vengeance". Als Bonustrack gibt es eine Coverversion des "Teenage Mutant Ninja Turtles-Theme"-Songs.

BONDED BY BLOOD: die Trackliste zu `Feed The Beast`

Die Thrasher BONDED BY BLOOD werden ihr erstes Album für EARACHE mit Produzent Michael Rosen aufnehmen. Der Studiotermin wurde für Neujahr angesetzt. "Feed The Beast" wird folgende Songs enthalten: "Immortal Life", "Feed The Beast", "The Evil Within", "Another Disease", "Unusual Punishment", "Vengeance", "To A Sickening Degree", "Strike Of Fear", "Sounds Of Torture", "Necropsy" und "Self-Immolation". Als Bonustrack gibt es eine Coverversion des "Teenage Mutant Ninja Turtles-Theme"-Songs.
Mehr

SANCTITY: Der Kebab-Freak und die Tücken der Technik

Mit "Road To Blodshed" haben SANCTITY vor kurzem ihr, äußerst beachtliches Debüt auf Roadrunner Records veröffentlicht. Die Mischung aus modernem Metal und traditionellen Einflüssen erinnert, nicht nur zufällig an die Label-Nachbarn und Freunde von TRIVIUM, mit denen man gerade, zusammen mit ANNIHILATOR europäische Bühnen beackert. Wir trafen Gitarrist und Sänger Jared MacEachern vor dem Konzert in Köln. Der junge Frontmann entpuppte sich als äußerst sympathischer und auskunftsfreudiger Gesprächspartner. Leider Gottes machte mir die Technik einen Strich durch die Rechnung und versaute die Aufnahme, des knapp halbstündigen Gespräches so sehr, dass sich die Rekonstruktion des ganzen, als gar nicht mal so einfach erwies. Daher fallen einige von Jareds Antworten hier leider etwas kurz aus, da ich schlicht und ergreifend nicht mehr alles raushören konnte. Aber lest selbst.
Mehr

ROCK HARD FESTIVAL 2004: Der Bericht

Es braucht nicht immer einen besonderen Anlass für ein sommerliches Metal-Festival. Das haben sich wohl auch die Leute vom ROCK HARD-Magazin gedacht, denn während man im letzten Jahr am gleichen Ort - im Amphitheater zu Gelsenkirchen - und zur gleichen Zeit das zwanzigjährige Bestehen des bekannten Magazins feierte, war der einzige Anlass für eine Wiederholung der große Erfolg und Zuspruch vom letzten Jahr. Das zweite Festival hat gezeigt, dass man sich langsam aber sicher zu einer ernstzunehmenden Alternative zu den größeren Veranstaltungen wie dem WACKEN OPEN AIR oder dem WITH FULL FORCE mausert.
Mehr

FATAL EMBRACE: The Ultimate Aggression

Was haben wir denn da? Slaytanic Slaughter Part III ? Unglaublich, aber Fatal Embrace erinnern fatal an die Amis - allerdings ist das weniger als Kompliment gedacht. Es ist schon ziemlich unverschämt, wie sich die Berliner bei eben jener Band bedienen. Auf der anderen Seite ist es schon wieder beeindruckend, wie konsequent sich Fatal Embrace am klassischen Thrash orientieren...