Suchergebnis

blacklodge"

16 Beiträge

BLACKLODGE: Details zum neuen Album `Machination`

"BLACKLODGEcovervonseasonofmist2012" 
Das neue Album der französischen Industrial Black Metal-Band BLACKLODGEheisst "MachinatioN" und erscheint am 21. Juni via SEASON OF MIST. Folgende Tracks gibt es darauf zu hören: "TridenT", "NeutroN ShivA (Sun, Walk with Me!)", "Neo.Black.Magic", "Industrial Temple MysticA", "Antichrist Ex Machina", "Order of the Baphomet", "Empire`s Hymn", "All Seeing Eye", "Culto al Sol (SolarKult)" und "The Other Side". 

ABIGOR: Samples vom Splitalbum mit BLACKLODGE online

ABIGOR haben auf ihrer Myspace-Seite zwei instrumentale Studio-Outtake Samples online gestellt. Noch fehlen Endproduktion und Vocals, aber die österreichische Black Metal-Band will den Fans einen Vorgeschmack auf die im Herbst via END ALL LIFE erscheinende Split mit BLACKLODGE geben. Das Splitalbum wird zwei Songs von jeder Band enthalten und eine Spielzeit von fast 35 Minuten aufweisen.

V.E.G.A.: Alienforest – A Sick Mind`s Hologram [ausgemustert]

Aliens landen anno 2000 in Italien. Dort treffen sie auf eine rumplige, rohe Black Metal-Scherbeltruppe, die 2002 mittels "Cocaine" in Erscheinung trat. Sie teilen sich das vor "Cocaine" erschienene "Alienforest - A Sick Mind`s Hologram" auf. Ein bisschen Technoelektronik, ein bisschen rumpelpumpelverzerrbraaaagraaaa-Schwarzmetall. Experimentell, auf jeden Fall. Herauskommen tut aber dennoch eine übersteuerte Klangkatastrophe, die stellenweise an BLACKLODGE erinnert. Überzeugen können V.E.G.A. damit allerdings nicht. Vielleicht brauchen sie einfach ein Übersetzungsmedium, um die interstellare Inspiration auch in gute Songs zu übertragen. Geklappt hats auf diesem neun Jahre alten Debüt noch nicht.

ABIGOR: Neuaufnahmen, Split und neues Full Length-Album

Vor der Veröffentlichung des Split-Albums mit BLACKLODGE werden ABIGOR gegen Juni / Juni eine Neuversion ihres 1999er-Albums "Channelling The Quintessence Of Satan" herausgeben. Die originalen Gitarren- und Drumlines wurden für die Neuversionen der einzelnen Songs benutzt - neu sind die Vocals, Bass, Arrangements und Sounds. Abgesehen davon ist der Veröffentlichungsterminkalender der österreichischen Black Metaller dicht für 2009: die Split-CD mit BLACKLODGE kommt im Spätsommer, die 7``-Demobox erscheint im Herbst und mit dem "Fractal Possession"-Nachfolger ist Ende des Jahres zu rechnen.

SPEKTR: Mescalyne [MCD] [ausgemustert]

Musikalisch hat sich bei SPEKTR seit "The Near Death Experiences" nicht viel verändert. Noch immer versuchen es die Franzosen ihren Landsleuten BLACKLODGE und LA DIVISION MENTALE gleich zu tun und Industrial mit Black Metal zu verbinden. Das Resultat ist leider auch auf der vorliegenden Mini-CD mehr als unbefriedigend. Die Produktion krankt an denselben Enden wie der Vorgänger, die Industrial-Parts sind zu wenig unerbittlich, die schwarzmetallischen Passagen zischig-schwach, unterrepräsentiert und unspektakulär. Somit bietet "Mescalyne" nichts, was man nicht schon von "The Near Death Experiences" kennen würde. Im Gegenteil, hier kommt das Gefühl auf, als befinde sich das Duo im Bezug auf die Qualität im Rückwärtsgang.