Suchergebnis

Ritual Steel

76 Beiträge

RITUAL STEEL: ohne Bassist

Bei RITUAL STEEL gibt es mal wieder einen Besetzungswechsel zu vermelden: Bassit Oliver Zühlke hat die Band in Freundschaft verlassen, weshalb die deutschen Kauzmetaller nun auf der Suche nach einem neuen Mitmusiker sind. Nichtsdestotrotz wollen RITUAL STEEL im November 2003 ins Studio, um das zweite Album einzuspielen. Erste Songtitel: Victory, Metal, Death in Spring & Ritual Steel, part two. Im Juni soll im Übrigen die Vinyl-Version von "A Hell of a Knight" über Metal Supremacy erscheinen. Die Gatefold-LP wird ein neues Artwork, sowie die beiden Bonus-Stücke "Metropolis" und "Metal Supremacy" beinhalten).
Mehr

RITUAL STEEL: A Hell of a Knight


Eine sehr gute erste Begegnung im Rahmen eines Livegigs, ein genauso guter Eindruck in Form der ersten 7" und das Wissen, dass bei RITUAL STEEL echte Freaks am Werk sind, das gab mir auf jeden Fall Zuversicht, dass das Debütalbum "A Hell of a Knight" nicht so schlecht ausfallen kann. Dass dabei aber ein Werk heraus kommen sollte, dessen Kultpotential man bereits zu Veröffentlichungszeiten derart spüren kann, damit habe ich ehrlich gesagt dann doch nicht gerechnet.

RITUAL STEEL: Feuern Gitarristen

RITUAL STEEL haben Gitarrist Dirk Johannsen gefeuert und alles andere als gute Worte für ihn übrig - laut Band hat er den Rest belogen und hintergangen, woraus diese dann die Konsequenzen zogen. Das ehemalige Mitglied Timo hat daraufhin wohl die Position wieder übernommen, nach wie vor sind RITUAL STEEL aber auf der Suche nach einem zweiten Gitarristen. Kontaktieren kann man die Jungs unter mzellmer@foni.net (Martin) oder lavey3097@compuserve.de (Sascha).

RITUAL STEEL: Debüt an Halloween

Am 31. Oktober wird das RITUAL STEEL-Full Length-Debüt "A Hell of a Knight" über Miskatonic veröffentlicht werden.Das Coverartwork wird von Martin Hanford (Twisted Tower Dire, Slough Feg, Bal Sagoth) stammen und Labelboss Rich Walker spricht bereits jetzt von einem "Miskatonic Cult Classic". Eine auf 500 Stück limitierte Vinyl-Version wird auch bei diesem Album wieder einmal von Metal Supremacy kommen.

RITUAL STEEL: nehmen Debüt auf

RITUAL STEEL sind derzeit mit den Aufnahmen zum Debütalbum "A Hell of a Knight" beschäftigt. Die Band um Frontmann Sascha "Sir Lord Doom" Maurer wird acht Songs einspielen, die vom doomigen Obskurmetal-Song bis hin zur Speedgranate alles bieten soll, was das Undergroundmetallerherz begehrt. Ja und mit "Where shall I sleep" kreiert die Band gar einen "Mix aus obskur - dämonischem NWoBHM Hardrock und LA Sleaze / Glam." Man darf auf das Album also absolut gespannt sein!
Mehr

SACRED STEEL: Wenn es eine Hölle gibt, dann ist es diese Erde und wir haben es dabei relativ gut erwischt

Wer SACRED STEEL auch im Jahr 2004 noch in eine Ecke dumpfer Ewiggestriger stecken möchte hat es eindeutig immer noch nicht geschnallt. Die Band bietet weit mehr als das und gehört ganz offensichtlich zu den Bands, die den Metal weiterhin am Leben halten. Auf dem aktuellen Album "Iron Blessings" geht man härter und kompromissloser zu Werke als je zuvor und auch lyrisch gibt es ein paar Veränderungen. Nachdem wir in unserem Bericht zur Listeningsession bereits die musikalischen Rahmenbedingungen abgesteckt haben, wollten wir nun ausführlich auf den Hintergrund der teilweise stark durch persönliche Erfahrungen mit dem Thema "Religion" geprägten Texte zu sprechen kommen.