Suchergebnis

ROLLING STONES

136 Beiträge
Mehr

SISTER SIN: "Dance Of The Wicked" – Neuauflage im Juni

"(c)Die schwedischer Heavy-Rock-Band SISTER SIN bereitet die Wiederveröffentlichung ihres Debüts "Dance Of The Wicked" aus dem Jahr 2003 vor. Dem Re-Release wurde ein neues Mastering spendiert. Außerdem enthält die Platte neben den acht ursprünglichen Songs drei weitere Demoaufnahmen sowie die beiden Cover-Versionen "Paint It Black" (THE ROLLING STONES) und "Rock´N´Roll" (MOTÖRHEAD). Zusätzlich liegt dem neu gestalteten Digipack ein Poster sowie eine DVD bei, welche alle zehn Musikvideo sowie weiteres Bonusmaterial enthält. Als Erscheinungstermin wurde der 28. Juni 2013 angesetzt.

Zum Artwork in größerer Darstellung:

KING CRIMSON: Legendäre Live-Version von Epitaph herunterladen

KING CRIMSON bieten jetzt ein Stück Musikgeschichte kostenlos zum Herunterladen an: Am 5. Juli 1969 versetzten die ROLLING STONES den Londoner Hyde Park mit einem Gratis-Konzert in den Ausnahmezustand. 250.000 Zuschauer gedachten dem kurz zuvor verstorbenen Gitarristen Brian Jones. Als Vorband mit dabei: die englischen Progressive Rocker um Robert Fripp. Von dieser legendären Show steht ab sofort die Live-Aufnahme des KING CRIMSON-Klassikers "Epitaph" hier zum Download bereit.
Mehr

MINISTRY: Album ´Cover Up´ erscheint Anfang April

"MinistryMINISTRY und Co-Conspirators veröffentlichen am 1. April 2008 das Album "Cover Up".
"Cover Up" ist eine Zusamenstellung von Jourgensens Lieblingssongs, die er mit Gitarrist Sin Quirin (REVOLTING COCKS) und Bassist Paul Raven (KILLING JOKE; PRONG; MOB RESEARCH) eingespielt hat. An dem Album waren einige Gastmusiker ("Co-Conspirators") beteiligt: Burton C. Bell (ASCENSION OF THE WATCHERS; FEAR FACTORY) beim ROLLING STONES-Cove "Under My Thumb". Tony Campos und Wayne Static (beide von STATIC X) beim BEATLES-Song "I Want You (She´s So Heavy)". Tommy Victor (PRONG) and Leslie West (MOUNTAIN) beim MOUNTAIN-Titel "Mississippi Queen". Außerdem dabei: die CHEAP TRICK-Musiker Robin Zander and Rick Nielson.
Weitere Songs auf "Cover Up" sind "Roadhouse Blues" (THE DOORS), "Black Betty" RAM JAM), "Space Truckin" (DEEP PURPLE), "Wonderful World" (LOUIS ARMSTRONG) und "Radar Love" (GOLDEN EARRING).

Im Mai, Juni und Juli sind MINISTRY auf Tour, die "C U LaTouR" ist die Abschiedstournee der Band.

MINISTRY: Al Jourgensen nimmt Coverversionen auf

"MinistryMINISTRY-Sänger Al Jourgensen arbeitet zur Zeit in seinem 13th Planet Studio am Album "Cover Up".
"Cover Up" ist eine Zusamenstellung von Jourgensens Lieblingssongs, die er mit Gitarrist Sin Quirin (REVOLTING COCKS) und Bassist Paul Raven (KILLING JOKE; PRONG; MOB RESEARCH) einspielt. An dem Album sind einige Gastmusiker beteiligt: Burton C. Bell (ASCENSION OF THE WATCHERS; FEAR FACTORY) beim ROLLING STONES-Cove "Under My Thumb". Tony Campos und Wayne Static (beide von STATIC X) beim BEATLES-Song "I Want You (She´s So Heavy)". Tommy Victor (PRONG) and Leslie West (MOUNTAIN) beim MOUNTAIN-Titel "Mississippi Queen". Außerdem dabei: die CHEAP TRICK-Musiker Robin Zander and Rick Nielson.
Weitere Songs auf "Cover Up" sind "Roadhouse Blues" (THE DOORS), "Black Betty" RAM JAM), "Space Truckin" (DEEP PURPLE), "Wonderful World" (LOUIS ARMSTRONG) und "Radar Love" (GOLDEN EARRING). Veröffentlicht werden soll "Cover Up" im April 2008.

PANZER X: Nebenprojekt von VADER

VADER-Sänger/Gitarrist Peter schreibt zur Zeit nicht nur neue Songs für seine Hauptband - zwei sind schon fertig: Out Of A Deep" und "Lead Us". Er arbeitet außerdem an einer DemoCD seiner Zweiband PANXER X. Zusammen mit Vitek (DECAPITATED), der für die Drums zuständig ist, nimmt er
sechs Tracks für das Demo mit dem Namen "Steel Fist" auf: "Feel My X", "Panzer Attack", "Steel Fist", "Together 4 Ever" und die beiden Coverversionen "Riding On The Wind"(JUDAS PRIEST) and "Paint It Black"(ROLLING STONES).

STUDIO 54 [Filmkritik]

Muß ja ein hammerharter Schuppen gewesen sein, dieses "Studio 54". Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre tummelten sich in dieser New Yorker Nobeldisco Stars wie Andy Warhol und die Rolling Stones in einem – wie die Legende besagt – einzigen glitzernden Sex- und Drogenrausch. Regisseur Mark Christopher hat diese 33 durchfeierten Monate zwischen den Jahrzehnten flott nachgezeichnet – und zwar mit einer kleinen Starbesetzung...