Suchergebnis

EVIL MASQUERADE

31 Beiträge
Mehr

EVIL MASQUERADE: ´Fade To Black` – neues Album

EVIL MASQUERADE veröffentlichen Anfang 2009 ihr neues Album "Fade To Black". Das Album wurde von Tommy Hansen im dänischen Jailhouse Studio gemischt und gemastert, ex-RAINBOW-Keyboarder  Tony Carey war als Gastmusiker an den Aufnahmen beteiligt.

Cover und Tracklist von "Fade To Black":
 "EVIL01. Lights Out
02. In a Dungeon Close to Hell
03. The Darkness Within
04. Hollow Soul
05. Different Shades of Black
06. Powertools
07. The Ultimate Game
08. Desire and Pain
09. Diamond Dust
10. I Believe In Sin

EVIL MASQUERADE: Third Act [ausgemustert]

Das dritte Album der dänischen Neoklassik-/Melodic Metaller EVIL MASQUERADE wartet einmal mehr mit einem hochkarätigen Line-Up und einer hochprofessionellen Umsetzung auf. Die Einflüsse von RAINBOW und YNGWIE MALMSTEEN hört man jederzeit hervorragend heraus und Neuzugang Apollo Papathansio (u.a. Ex-TIME REQUIEM) agiert in hervorragendem Ronnie James Dio-Vibe. Zudem hat das Album eine angenehm düstere Ausstrahlung. Songwriterisch birgt "Third Act" aber leider keine neuen Erkenntnisse und zu oft können die Songs die Aufmerksamkeit des Hörers nicht halten. Für Genre-Die Hardies.

EVIL MASQUERADE: neues Album kommt im Juli

EVIL MASQUERADE veröffentlichen am 21. Juli 2006 ihr neues Album "Third Act".
Die Tracklist:

The Devil´s Last Temptation
Third Act
Black Raves Cry
Descended From the Grave
Far Away
The Dark Minstrel Plays

I´ll Make You Burn
Under the Surface of Water
Orchestration For More Than One Horn
Bring On the World
The Final Goodbye


EVIL MASQUERADE: neues Album

EVIL MASQUERADE, die Band um ROYAL HUNT-Sänger Henrik Brockmann und Gitarrist Henrik Flyman, sind in der Abschlussphase der Produktion des neuen Albums "Theatrical Madness".

Die Tracklist ist bereits bekannt:
01. When Satan Calls
02. Theatrical Madness
03. Bozo the Clown
04. Now When Our Stars Are Fading
05. A Great Day To Die
06. Demolition Army
07. Snow White
08. Witches Chant
09. Other Ways to Babylon
10. The Dark Play
11. Outro

Als Gastmusiker wirken André Andersen (ROYA L HUNT), Richard Andersson (TIME REQUIEM SPACE ODYSSEY) sowie Mikkel Jensen an den Keyboards mit. Erscheinen soll das Album im April 2005.

KILLER KHAN: Kill Devil Hills – Eigenproduktion

EIGENPRODUKTION!
Auf diese CD war ich ja mal wieder gespannt wie ein Flitzebogen, denn ich hatte vorab sehr viel Gutes gehört und auch die Beschreibung einer metallischeren Version OZZY OSBOURNES machte mich mehr als neugierig.
Zwar ist das Album nicht ganz der Hammer, den ich mir versprochen habe, dennoch sollten Fans des Sounds von "The Ulitmate Sin" oder "No Rest for the Wicked" aufhorchen!

ROYAL HUNT: neues Album ´Collision Course´

ROYAL HUNT veröffentlichen am 14. Mai 2008 ihr neues Album "Collision Course".
Reinhören in zwei Songs kann man hier:
Bandhomepage von ROYAL HUNT

Auf dem Album ist erstmals Mark Boals, der neue Sänger der Band, zu hören. Außerdem waren folgende Gastsänger an "Collision Course" beteiligt: Doogie White (RAINBOW, YNGWIE MALMSTEEN), Ian Parry (ELEGY, CONSORTIUM PROJECT), Kenny Lubcke (NARITA) und Henrik Brockmann (ex-ROYAL HUNT, EVIL MASQUERADE).

Cover und Tracklist von "Collision Course":

 "CD   Principles of Paradox
   The First Rock
   Exit Wound
   Divide and Reign
   High Noon at the Battlefield
   The Clan
   Blood In Blood Out
   Tears of the Sun 
   Hostile Breed
   Chaos A.C.
Mehr

THEATRE OF TRAGEDY: Re-Release der ersten Alben

"THEATREMassacre Records werden am 5. Juli die ersten drei Alben der norwegischen Gothic-Metaller THEATRE OF TRAGEDY neu herausbringen. "Theatre Of Tragedy", "Velvet Darkness They Fear" und "Aégis" wurden remastert und enthalten neue Interviews, Liner Notes sowie teils unveröffentlichte Bonustracks.
Alle Re-Releases erscheinen als Digipak sowie als limitierte Vinyl Doppel-LP im Gatefold-Cover (begrenzt auf 500 nummerierte Exemplare). Die Tracklists der Re-Releases gibt es im Anhang.
Mehr

TERRA TENEBROSA: Durch die Dunkelheit

Wahre Kunst verstört den Menschen und hilft ihm mental weiter zu kommen und Schranken einzureißen. Für die Schweden TERRA TENEBROSA ist das ein willkommener Nebeneffekt, denn eigentlich ist diese Band nur das Sprachrohr für das Alter Ego seines Hauptakteurs: Den Cuckoo. Nach dem fantastischen Debüt "The Tunnels" vor zwei Jahren schlagen TERRA TENEBROSA mit "The Purging" den Erstling locker und verankern sich mittels abstraker Songs, furchteinflößendem, unmenschlichem Gesang und brachialer Riffs, die tatsächlich hier und da nach dem Erbe der großen BREACH klingen, im Unterbewusstsein des Hörers. Es ist eines unwahrscheinlich tiefe Erfahrung, "The Purging" zu hören, und es ist spannend zu erfahren, was hinter all dem steckt. Wir blicken nicht hinter die Maskerade, aber mitten hinein, in das dunkle Herz des Cuckoo, um das Licht zu finden.