Suchergebnis

Celeste

7 Beiträge

DENOVALI SWINGFEST-Special 2010: CELESTE

CELESTE haben mit "Morte(s) Nee(s)" schon das potentielle Album des Jahres 2010 vorgelegt und auf ihren Konzerten in der ersten Jahreshälfte bewiesen, dass sie live alles zerstören. Auf dem SWINGFEST in Essen werden sie zum ersten und einzigen Mal ihren neuen, monströsen Koloss live darbieten und dabei ordentlich mit verschiedenen Biersorten feiern. Für Teil drei unseres Specials über das DENOVALI SWINGFEST 2010 nehmen wir uns Sänger Johann mal wieder zur Brust.

DENOVALI SWINGFEST-Special 2010: DENOVALI RECORDS

DENOVALI ist ein ungewöhnliches Label. Sie haben keine feste Zielgruppe, sie wildern in den Genres, sie brauchen keine großen Zugpferde, ihnen ist die Qualität ihrer Veröffentlichungen wichtiger, als die Menge an Output, den sie haben, und trotzdem gibt es regelmäßig neues Material, das Sammlerherzen höher schlagen lässt und interessierte Hörer auf Entdeckungsreise schickt. Kein anderes Label hat derzeit ein ähnlich gutes Händchen für talentierte Bands, die nicht in Schubladen passen, wie DENOVALI. Im Zuge unseres SWINGFEST-Specials befragen wir Labelboss Timo über die Geschichte, Arbeitsweise und Hintergründe von DENOVALI.

DENOVALI SWINGFEST-Special 2010: DATURAH

Letztes Jahr mussten sie ihren Auftritt auf dem SWINGFEST absagen, 2010 bekommen sie nach der Absage von 65DAYSOFSTATIC eine neue Chance: Die Frankfurter Instrumental-Rocker DATURAH spielen sich mit ihren wunderschönen, verspielten Kompositionen in die Herzen derer, die es gerne episch und ausladend mögen und brauchen dafür keine Texte, verwenden stattdessen lieber eine Leinwand und Projektionen um den Essen zusätzlich in ihren Bann zu ziehen. Im Zuge unseres Festival-Specials gibt Gitarrist Mathias Auskünfte und Ausblicke.

DENOVALI SWINGFEST-Special 2010: IROHA

Dass Andy Swan von Justin Broadrick einiges gelernt hat, beweist er mit seiner eigenen Band IROHA, die sich deutlich an JESU orientieren und einen sehr melancholischen Mix aus Shoegaze und Industrial bieten. Zusammen mit dem französischen Soloprojekt FRAGMENT. Haben IROHA einen epischen Track namens "Bittersweet" erschaffen, der diesen Namen zurecht verdient. Daneben stellen auf dieser Split beide Bands auch noch solo ihr Können unter Beweis. Die Briten IROHA wird es auch nach Essen zum DENOVALI SWINGFEST verschlagen um ihren erst zweiten Auftritt auf dem europäischen Festland zu absolvieren. Bandchef Andy Swan antwortet auf unsere Fragen.

DENOVALI SWINGFEST-Special 2010: KOM

Mit "Berry White" beweisen KOM, dass auch wenige Mittel ein monumentales Werk ergeben können. Ihr sehr an den Sechzigern orientierter Indie, der stellenweise nach purer Poesie klingt, aber auch ein gewisses Maß an Fatalismus bietet, geht tiefer und reißt mehr mit als so manches Album, das versucht gleiches mit dem Brecheisen des lauten Riffs zu erreichen. Ergo stechen KOM sogar auf einem bunt gemischten Festival wie dem SWINGFEST ein wenig heraus. Kein Wunder, dass KOM in unserem SWINGFEST-Special lieber mit uns ein wenig spielen, statt zu viel Preis zu geben. Das, was wichtig ist erlebst du eh, wenn die vier Musiker auf der Bühne sind.

DENOVALI SWINGFEST-Special 2010: HEIRS

Den weitesten Anreiseweg haben auf dem SWINGFEST 2010 die Australier HEIRS, die sich im Herbst auf ihre zweite Europatournee begeben und zum Auftakt in Essen ihren instrumentalen Rock, der auf dissonanten Doom trifft, in atemberaubender Intensität zelebrieren. Außerdem folgt Ende September, und nur ein Jahr nach dem fantastischen Debütalbum "Alchera", das neue monolithische Werk "Fowl". Schlagzeuger Damian kommt in unserem Festival-Special zu Wort.

DENOVALI SWINGFEST-Special 2010: KODIAK

KODIAK haben den Doom-Hattrick geschafft. Drei Veröffentlichungen, jedes Mal ins Schwarze, egal ob mit ihrem Debütalbum, der Split mit NADJA oder dem Beitrag auf der Zusammenarbeit mit BLACK SHAPE OF NEXUS. Die Essener Avant-Doomer mit starkem Hang zum Drone zeigen, wie viel in diesem Genre steckt, und wie man scheinbar ausgetretene Pfade neu pflastern kann. Klar, dass auch KODIAK beim SWINGFEST dabei sein werden. Sie lassen sich nicht lumpen und kollaborieren mit dem geheimnisvollen Ambient-Künstler N, den die Band über ihr Label kennen gelernt hat. Bassist Tommy gibt uns weitere Auskünfte.