Vampster – das Heft! Ab 26. April am Kiosk

Vampster – das Heft! Ab 26. April am Kiosk

Nach nunmehr 12 Jahren Metal-Journalismus im Internet wagen wir nun den Schritt ins Print-Gewerbe. Die erste Ausgabe wird 64 Seiten umfassen und unschlagbare 2,30 Euro kosten. Um uns von der Konkurrenz abzuheben, wird Vampster – das Heft komplett frei von Anglizismen sein. Freunde von Machtmetall, Todesmetall, Geschwindigkeitsmetall, Melodiemetall und fortschrittlichem Metall werden die Vollbedienung bekommen. Abo-Informationen werden wir in Kürze bekanntgeben. An dieser Stelle kann aber schon verraten werden, dass alle Abonnenten, die sich ihr Abo bis zum 26. April sichern, als Bonus eine HAMMERFALL-Luftgitarre bekommen werden.

Folgende Themen erwarten Euch in der ersten Ausgabe von Vampster – das Heft:

NIGHTWISH: Ich schrieb einen neuen Song und dann ging ich in die Sauna und dann habe ich ein Bier getrunken. (exklusive Tagebuchauszüge)
POSSESSED: Das Interview, das nie stattfand.
NUCLEAR BLAST: Der Geschäftsführer spricht über die Folgen des Kernkraftmoratoriums für den Plattenfirmennamen.
FATES WARNING: Das Schweigen des Jim Matheos in voller Länge!
DRACHENFEUER: Die schwäbischen Nachwuchstalente nehmen Stellung zu den Plagiatsvorwürfen, die ihre Lieder Freilaufend, Die Tierzahl sowie die Anti-Atommüllendlager-Hymne Asse hoch betreffen.
WATCHTOWER: Alles zur neuen Benefiz-Single Mayday in Tokyo
ROCK AM FELDWEG: Die Organisatorinnen der neuen Großveranstaltung erklären, wie sie RUNNING WILD zu einer Reunion überreden konnten und warum WACKEN für sie keine Konkurrenz ist.

Außerdem:
Die erste Folge des Fortsetzungsromans Bernhard, der Bassbär von Tobias Sammet (exklusiver Vorabdruck!)
Modehelfer: Was trägt man beim Konzertbesuch von END OF GREEN? Oder: Der Unterschied zwischen Dunkelschwarz, Düsterschwarz und Schwarzschwarz
CANNIBAL CORPSEDaumenkino am rechten unteren Heftrand
Bastelbogenspaß mit BLACKMORE´S NIGHT: Burg Veldenstein im Maßstab 1:400

April, April!

Teilen macht Freude: