MR. IRISH BASTARD: „The Desire Of Revenge“ erwacht im März

MR. IRISH BASTARD: „The Desire Of Revenge“ erwacht im März

Die Irish Folk Punks MR. IRISH BASTARD veröffentlichen am 2. März ihr neues Album „The Desire Of Revenge“. Die Band aus Münster besteht aus dem festen Kern Mr. Irish Bastard (Vocals), Gran.E.Smith (Mandoline, Banjo, Bouzouki), Beouf Strongenuff (Bass) und Schlagzeuger Ivo K´Nivo. Als „Travelling Bastards“, die in wechselnder Konstellation live dazu stoßen, schauten diesmal im Studio auch die Gitarristen P und Moe Leicester, B.B. am Akkordeon und die Tin Whistle-Expertin Kate vorbei. Neu dabei sind die Geigerinnen Laura Zimmermann und Mona Kaczmarczyk.

Einen kurzen Eindruck von „Mike Malloy“ gibt es auf Soundcloud

MR. IRISH BASTARD brauchen Freunde, etwas zu Essen und Trinken, Liebe und auch mal Rache

Die Band fasst es so zusammen: „Die Geige ist eine neue Klangfarbe in unserem Sound und transportiert Emotionen, die bislang bei uns keine offensichtlichen Rollen spielten. Wir zelebrieren und definieren auf dem neuen Album unsere bisherige Geschichte als Band. Gleichzeitig verfeinern wir unseren Sound aber auch, denn nur wer sich verändert, bleibt sich letztendlich treu und bleibt auch seinen Zuhörern gegenüber ehrlich. Kurz gesagt, bleiben die Sehnsüchte, wie in jeder Folk-Deutung, überall auf der Welt, die Gleichen. Menschen brauchen alle das Gleiche, Freunde, etwas zu trinken und zu essen, Liebe. Und manche lüstern hin und wieder auch nach Rache, Vergeltung, Schuld und Sühne. ‚The Desire For Revenge‘ könnte deren Platte werden.“

MR. IRISH BASTARD verzichten darauf, einen Chart-Hit im Folk-Punk-Stil zu spielen. Dafür ist ihr Mitteilungsdrang in den neuen Eigenkompositionen viel zu überbordend. Wenn doch mal in die Cover-Kiste gegriffen wird, dann nur als wahlweise sublime oder knallharte Parodie.

Ebenfalls im März startet die „The Desire Of Revenge“-Tour zum Album

Tourdaten bei vampster: MR. IRISH BASTARD

Frank Hellweg
Lebensmotto "stay slow", Doomer halt.... Love & Peace geht auch immer, nur ohne Musik geht nichts!