LIZZY BORDEN: Gitarrentechniker auf Morphium und Motörhead

LIZZY BORDEN: Gitarrentechniker auf Morphium und Motörhead

An einem Samstag morgen, ungefähr gegen 2:45, nach einem Auftritt der Rockgruppe Lizzy Borden in einem ausverkauften Club in Charlotte/North
Carolina, wurde deren Gitarrentechniker Ulrik Zander bei einem Überfall mit drei Schüssen schwer verletzt. Lizzy Borden selbst wurde Augenzeuge, wie der schwarz gekleidete Angreifer den Gitarrentechniker vor dem Tourbus mit drei
Schüssen niederstreckte und anschließend flüchtete. Die Polizei hat
mittlerweile einige Hinweise erhalten und ist zuversichtlich, den Täter
schnell stellen zu können. Zander erholt sich derzeit in einem Krankenhaus
in North Carolina von seinen Wunden. Mit den besten Wünschen von unserem
Freund und Bruder Ulrik Zander, wollen wir engagiert das beenden, was wir
angefangen haben und so wird die Deal With The Devil-Tour wie geplant
fortgesetzt. Wir mussten viele Hindernisse bei unserer Rückkehr wegstecken.
Von dem Wegfall des ersten Auftritts in Dallas, über Reibereien mit dem
Headliner, bis hin zu den Schüssen auf unseren Freund und Crew-Techniker –
und das vor meinen Augen. Doch wir können die Legionen von Lizzy
Borden-Fans, die teilweise hunderte von Meilen zu einem Gig fahren nicht im
Stich lassen. Wir widmen den Rest der Deal With The Devil-Tournee unserem
Freund Zander, der mit drei Schusswunden in einem Krankenhaus liegt. Wir
hoffen, dass er bald wieder mit uns gemeinsam auf die Reise gehen kann.

LIZZY BORDEN

Die Band verließ Virginia Beach am Sonntag morgen, um die
Tournee wie geplant fortzusetzen. Jedoch nicht, ohne Zander zuvor Lizzys
persönliche Motörhead-CDs von zwei halbnackten Mädels überreichen zu lassen.
Zwischen Morphium und den Mädchen verspürt er jetzt keinen Schmerz mehr.

Markus
"Kümmere mich um die Technik und die Weiterentwicklung von vampster, schreibe ab und zu Reviews und schieße bei Festivals und Konzerten Fotos für vampster. Habe das Magazin 1999 mit gegründet."