JAG PANZER: dritter Song von „The Deviant Chord“

jag panzer the deviant chord cover

JAG PANZER sind wieder da: Nach der Trennung 2011 erscheint am 29. September 2017 ein neues Album mit dem Titel „The Deviant Chord„.

Mit „Fire Of Our Spirit“  hat die Band jetzt einen dritten Song daraus veröffentlicht, seit einiger Zeit gibt es die Vorab-Tracks „Far Beyond All Fear“ und „Foggy Dew“ im Netz.

Gitarrist Mark Briody blickt zurück:  „Damals, im Jahr 2011, verließen uns zwei Bandmitglieder. Wir wollten  nicht einfach mit neuen Leuten weitermachen, deshalb lösten wir uns auf. Es herrschte aber weiterhin so reges Interesse an unseren bisherigen Alben, dass meine Bandkollegen merkten, wie viele Leute JAG PANZER hören und wie groß noch immer unser Publikum ist. Also telefonierten wir wieder zunehmend häufiger, und als es dann auch noch einige vielversprechende Konzertanfragen gab, stand die Reunion fest.”

Eingespielt wurde „The Deviant Chord“ von  Gitarrist Mark Briody, John Tetley (Bass), Harry ‘The Tyrant’ Conklin (Gesang), Rikard Stjernquist (Schlagzeug) und dem zurückgekehrten Joey Tafolla (Leadgitarre).

Tracklist JAG PANZER „The Deviant Chord“

1. Born Of The Flame
2. Far Beyond All Fear Lyricsvideo bei YouTube.
3. The Deviant Chord
4. Blacklist
5. Foggy Dew Lyricsvideo bei YouTube.
6. Divine Intervention
7. Long Awaited Kiss
8. Salacious Behavior
9. Fire Of Our Spirit (Lyrics-Video bei YouTube)
10. Dare

 

JAG PANZER haben unterschiedliche Demoversionen für jeden Song von „The Deviant Chord“ aufgenommen

Briody beschreibt: „John übernimmt bei uns die ´Qualitätskontrolle`, das bedeutet: Er sorgt dafür, dass aus jedem Song das Optimum herausgeholt wird. Harry ist ein musikalisches Genie. Er singt seit seiner frühesten Kindheit und kennt sich mit Gesangsarrangements und Aufnahmetechniken bestens aus. Dank dieser Fähigkeit kann er den Songs wichtige Impulse geben. Bei Rikard dreht sich alles ums Schlagzeug. Er trommelte bereits als kleiner Junge und hat nie etwas anderes gemacht. Rikard hat schon an vielen unterschiedlichen Orten gelebt und dabei immer in Bands gespielt. Joey ist im wahrsten Sinne des Wortes der klassische Leadgitarrist und besitzt eine tolle Bühnenpräsenz. Von seinem fabelhaften Spiel profitiert jeder Song nachhaltig. Die Band ist bis in die Haarspitzen motiviert. Zum ersten Mal gab es zu jedem Song unterschiedliche Demoversionen, so dass jeder an sämtlichen Entwicklungsschritten beteiligt war. Alle Bandmitglieder konnten miterleben, wie sich ein Song weiterentwickelt und dabei immer stärker wird. Eine wirklich tolle Erfahrung! Deshalb freuen wir uns jetzt darauf, The Deviant Chord in die Öffentlichkeit zu entlassen.”

 

Teilen macht Freude:

andrea
Kümmere mich seit 1999 um Reviews, Interviews und den größten Teil der *Verwaltung*, Telefon-Dienst, Beschwerdestelle, Versandabteilung, Ansprechpartner für alles, Redaktionskonferenz-Köchin...