INTO ETERNITY: Scott Krall ausgestiegen

INTO ETERNITY: Scott Krall ausgestiegen

Kaum ist das überall abgefeierte neue Album Buried in Oblivion erschienen, ist Gründungsmitglied Scott Krall bei den kanadischen Prog-Deathern INTO ETERNITY ausgestiegen. Scott ist aus persönlichen Gründen gegangen, die wir nicht näher erläutern wollen. Es ist wirklich eine private Angelegenheit, die innerhalb der Band bleiben sollte, so Bandkopf Tim Roth. Die restlichen vier Bandmitglieder werden allerdings wie geplant weiter machen und sich nach einem neuen Bassisten umschauen. Fürs erste wird Troy von DIRTBRED – ein guter Freund der Band – aushelfen.