BLIND GUARDIAN: dritter Clip vom Livealbum „Live Beyond The Spheres“

BLIND GUARDIAN: dritter Clip vom Livealbum „Live Beyond The Spheres“

Am 7. Juli 2017 erscheint das  BLIND GUARDIAN-Livealbum „Live Beyond The Spheres“. Das 3-CD-Set/ 4LP-Set beinhaltet  Mitschnitte der Europatour aus dem Jahr 2015.

Drei Vorab-Videos gibt’s schon jetzt im Netz: 
BLIND GUARDIAN „Twilight Of The Gods“ Livevideo bei YouTube.
BLIND GUARDIAN „Prophecies“ Livevideo beu YouTube.
BLIND GUARDIAN „Mirror Mirror“ Livevideo bei YouTube.

Die Clips wurden von Schlagzeuger Frederik Ehmke  aus den Aufnahmen einer einzigen Kamera zusammengesetzt, die die Band auf jeder Show der Tour dabei hatte: „Da ich die GoPro Kamera privat schon begeistert verwendete, hatte ich beschlossen, meine Hero4 Silver auf die Welttournee mitzunehmen und alle Shows mitzuschneiden. Zunächst begann ich, nur Einstellungen um mein Drumkit herum aufzunehmen, da diese üblicherweise mit normalen Kameras nur schwer zu bekommen und dadurch recht besonders sind – dann hatte ich die Idee, einen Videoclip zu einem Song zu erstellen, der aus dem Material von all den verschiedenen Shows bestand und nur mit einer einzigen Kamera aufgenommen wurde. Jeden Abend probierte ich neue und abwechslungsreiche Plätze für die GoPro aus. So kam eine riesen Menge an Shows zusammen, aus denen ich das Video zusammensetzen konnte, in welchem alle getourten Territorien und Kontinente repräsentiert werden. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten. Da ich üblicherweise meine GoPro auf einem normalen Mikrostativ befestige, fragte ich jeden Tag nach dem Stativ und ob es dort, wo ich es haben wollte, im Weg wäre. Ich schätze, das hat den ein oder anderen aus der Crew genervt – besonders wenn diese an einem stressigen Tag vergessen hatten, ihn mir bereit zu stellen, und in dunklen Kisten danach wühlen mussten. Aber ich bin froh, dass ich drauf bestanden habe, denn dadurch enthält das Video nun einige sehr seltene und besondere Kamerawinkel – so direkt und so nah an der Band, wie man sie so bislang noch nicht gesehen hat.“

Und zur Wahl des Songs erzählt Frederik folgendes: „‚Prophecies‘ war die perfekte Wahl für den Song. Wir alle spielen ihn gerne und ich denke, das wird jedem klar, wenn er sich unser Stage Acting ansieht. Auch wurde er von Anfang an vom Publikum super angenommen, was uns natürlich eine Menge der Energie zurückgibt, die wir jeden Abend in unsere Shows stecken. Und natürlich repräsentiert er unser neuestes Studioalbum und ist eine wichtige Station in der Saga um den Roten Spiegel. Wenn ich das Video schaue, kommen all die netten Erinnerungen an die vielen Hallen und Leute zurück, für die wir auf dieser langen Tour gespielt haben.“

Die Tracklist von „Live Beyond The Spheres“: 

CD1
01. The Ninth Wave
02. Banish From Sanctuary
03. Nightfall
04. Prophecies
05. Tanelorn
06. The Last Candle
07. And Then There Was Silence

CD2
01. The Lord Of The Rings
02. Fly
03. Bright Eyes
04. Lost In The Twilight Hall
05. Imaginations From The Other Side
06. Into The Storm
07. Twilight Of The Gods
08. A Past And Future Secret
09. And The Story Ends

CD3
01. Sacred Worlds
02. The Bard’s Song (In The Forest)
03. Valhalla
04. Wheel Of Time
05. Majesty
06. Mirror Mirror

Sänger Hansi Kürsch sagt über Live Beyond The Spheres“:
„Insgesamt muss ich sagen, dass wir einen sehr guten Run hatten, bei dem wir aus meiner Sicht an fast jedem Abend dieser Tour in Spitzenform gewesen sind. Am Ende des Tages, nachdem jeder die einzelnen Songs und Konzerte wieder und wieder überprüft hatte, sind bei den ca. 30 Konzerten vielleicht von jeder Nummer zwei, maximal drei Versionen übrig geblieben, die der gesamten Band albumwürdig erschienen. Aus den dann noch verbliebenen Versionen musste im Anschluss die eine herausgefiltert werden, die uns am eindrucksvollsten erschien. Ein schier endloses Unterfangen. Die letztendlich ausgewählten Nummern haben aber eine solche Energie, dass die kleinen Fehler überhaupt keine Rolle bei der finalen Bewertung gespielt haben. Wenn man die Songs hört, wird man wissen, was ich meine!. Am Ende lohnt es sich aber eben doch, sich all diese Mühe zu geben. Manchmal entsteht bei einer Show irgendwas, ich nenne es jetzt mal ‚MAGIE‘, was uns allen auf der Bühne eine Gänsehaut beschert. Wir sind zufrieden, wenn die Leute mitsingen, eine gute Zeit haben und glücklich nach Hause gehen. Dasselbe Glücksgefühl, dass wir und unsere Fans bei einer Show erleben dürfen, sollte nun auch den Hörer beim Erleben von »Live Beyond The Spheres« überkommen. Wieder und wieder.“

Teilen macht Freude:

andrea
Kümmere mich seit 1999 um Reviews, Interviews und den größten Teil der *Verwaltung*, Telefon-Dienst, Beschwerdestelle, Versandabteilung, Ansprechpartner für alles, Redaktionskonferenz-Köchin...