UDO LINDENBERG: Stärker als die Zeit – Live [2DVD]

UDO LINDENBERG: Stärker als die Zeit – Live [2DVD]

Was war das denn??? Da sitzt man auf einem eher öden Geburtstagsfest, der DJ gibt alles, interessiert aber keinen. Und dann, ein kurzes Gepfeife, und ratzfatz ist die kleine Tanzfläche voll mit Leuten, UDO LINDENBERG lädt mit Mein Ding zum Tanze und alle rasten aus! Wahrscheinlich bin ich echt der einzige, der den sonderbaren Typen erst mit seinem letzten Album Stärker als die Zeit für sich entdeckt hat. Der lässt es nach seinem so unglaublich erfolgreichen Comeback richtig krachen, letztendlich gab es bereits nach dem unerwarteten Überflieger Stark wie zwei einen ähnlichen Release, dazu eine Unplugged live-CD/DVD, ebenso wie die Ich mach mein Ding-Liveshow für zuhause. Kenne ich nicht, da kann man unbeschwert an Stärker als die Zeit – Live herangehen.

Noch bei Tageslicht schwebt der Panik-Präsident beim Abschlusskonzert in der Leipziger Red Bull Arena über den Köpfen der Zuschauermenge auf die Bühne, die Odyssee kann beginnen. Einer muss den Job ja machen, jau UDO, mach mal! Und da ist es wieder, Mein Ding rockt wie Bolle. Wie cool ist es, den KIDS ON STAGE zuzuschauen bei Coole Socke, egal ob deren fröhlicher Gesang eher vom Band kommt. Mein UDO-Fave Cello mit CLUESO als Gast kommt beswingt groovend, so macht der Abend vor dem heimischen Fernseher Spaß! Es gibt coole Musiker, die einen klasse Job machen, darunter natürlich auch Hans Bauer, Zeit mal wieder die BAUER, GARN & DYKE-Platten rauszukramen. Und viele Gäste, und tolle Frauen, sehr knusprig JOSEPHIN BUSCH vom LINDENBERG-Musical Hinterm Horizont, jede/r Einzelne ist es wert, dass man richtig hinschaut und hinhört. Wobei man doch immer wieder beim Chef landet, LINDENBERG singt seine Songs frisch und richtig gut, das war ja durchaus mal anders, tänzelt die gut zweidreiviertel Stunden elegant, ja geradezu sportlich über die Bühne, interagiert mit seinen Tänzerinnen und Gästen. Die Produktion ist fantastisch, Bühne, Licht, Menschen, alles ist bunt und sehenswert, der Sound wirklich klasse. Musikalisch läuft hier alles so glatt, da freut man sich fast, wenn die Gitarre bei Das Leben mit Soulsängerin NATHALIE DORRA mal einen etwas schrägen Ton rausschiebt.

Gänsehaut, so schlimm, dass auch heute noch der Song Wozu sind Kriege da? so sehr aktuell ist, tut weh, berührt, weil der kleine Junge Pascal Kravetz hier nach gut 35 Jahren an den Keyboards das Panikorchester begleitet. Seinen Part im Song übernehmen die KIDS ON STAGE. HELGE SCHNEIDER trötet das Saxofon, TILL BRÖNNER trompetet, STEFANIE HEINZMANN zeigt, warum sie die vielleicht einzige ernstzunehmende Castingshow-Sängerin ist. Zu Sternenreise gibt es vom Publikum ein Lichtermehr, hier machen Smartphones bei einem Konzert mal wirklich Sinn. Und Blödelbarde OTTO – nun ja, blödelt sich durch Der Greis ist heiß. Zahlreiche weitere Gäste tauchen auf, mischen die Bühne gemeinsam mit den Musikern und den bunten Akteuren ordentlich auf. Spaß haben alle, auf der Bühne und natürlich auch davor, das zeigen die Kamerafahrten durchs Publikum immer wieder. Die feiern neben den Songs der letzten beiden Alben natürlich auch zum Ende hin die großen UDO-Oldies wie den Sonderzug nach Pankow und natürlich die Andrea Doria, zeitgemäß überarbeitet. Irgendwann wird es richtig voll auf der großen Bühne, wenn alle gemeinsam Party machen, nimmt sich LINDENBERG mehr Zeit, all die Leute vorzustellen und zu verabschieden, als so mancher Star für seinen kompletten Zugabenblock. Zum Ende gehört das Rampenlicht nochmal dem Meister selbst, Eldorado, groß inszeniert, klingt irgendwie nach Abschied, verpasst auch einem Neu-Fan wie mir eine fette Gänsehaut, wie mag es da den Langzeit-Lindianern gehen. UDO LINDENBERG schwört uns allen die Treue und schwebt als Udonaut von der Bühne, auf die er in dieser Form gern noch lange zurückkehren kann. Ein großes Konzert, das zu keinem Moment langweilig wird und schlichtweg Spaß macht.

Dazu gibt es noch eine weitere DVD, die zahlreiche Mitschnitte von anderen Shows der Stadiontour zeigt, ebenfalls mit vielen Gästen wie JAN DELAY, ERIC BURDON und Stefan Raab. Viele Songs gab es nicht auf der Haupt-DVD, an der Qualität von Bild und Ton gibt es auch hier nichts zu meckern. Wieder Cello, ein sehr schönes Video-Edit zu Eldorado, hoch melancholisch Der einsamste Moment. Auch hier gibt es also viel zu sehen, und wo ein angehängtes Making Of meist eine kurze, langweilige Pflichtnummer ist, gibt es hier eine sehenswerte 40-Minütige Dokumentation über die gigantische Produktion der Show, über die Menschen im Hintergrund und auf der Bühne. Jeder bekommt reichlich Raum und jedem glaubt man, wie sehr er das liebt, was hier alle machen, und wie fasziniert sie alle von der Person UDO LINDENBERG sind. Ja ja, ich geb´s zu, bin ich ja nun endlich auch! Das Booklet bietet ein paar nette Bilder und Infos.

Wie groß die Parallelen sind zu den vorherigen Live-Mitschnitten kann ich nicht sagen, für sich allein gestellt ist Stärker als die Zeit – Live ein Meisterwerk vom Meister des Panikrock. Es wird seinem Wert in der deutschen Musikszene voll gerecht, so kann UDO LINDENBERG gern noch 30 Jahre weiter machen, hat er ja versprochen. Man bekommt es natürlich auch als CD-Pack und Download, aber diese Show muss man sehen. Also führt kein Weg vorbei an der DVD bzw. Blu ray Version vorbei.

Veröffentlichungstermin: 02.12.2016

Spielzeit: ca. 240 / ca. 105 Min.

Line-Up:
Udo Lindenberg – Gesang
Hannes Bauer – Gitarre
Bertram Engel – Drums
Jean-Jacques Kravetz – Piano, Orgel
Jörg Sander – Gitarre
Hendrik Schaper – Keyboards
Steffi Stephan – Bass
plus weitere Musiker und Gäste

Label: Dolce Rita Recordings / Warner Music Entertainment

Homepage: http://www.udo-lindenberg.de

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/UdoLindenberg

Tracklist:
DVD 1 – Leipzig Konzert
1. Intro: Stärker als die Zeit
2. Odyssee
3. Einer muss den Job ja machen
4. Ich mach mein Ding
5. Coole Socke (feat. Kids On Stage)
6. Cello (feat. Clueso)
7. Ich lieb dich überhaupt nicht mehr
8. Durch die schweren Zeiten
9. Plan B
10. Rock´n´Roller
11. Wozu sind Kriege da (feat. Kids On Stage)
12. Straßenfieber
13. Sie brauchen keinen Führer
14. Gegen die Strömung (feat. Josephin Busch)
15. Dass kann man ja auch mal so sehen (feat. Helge Schneider)
16. Ich brech die Herzen der stolzesten Frauen (feat. Till Brönner & Stefanie Heinzmann)
17. Bunte Republik Deutschland (feat. Gentleman, Daniel Wirtz & Ole Feddersen)
18. Mein Body und ich
19. Das Leben (feat. Nathalie Dorra)
20. Sternenreise
21. Gerhard Gösebrecht (feat. Axel Prahl)
22. Honky Tonky Show (feat. Kids On Stage)
23. Der Greis ist heiß (feat. Otto Waalkes)
24. Horizont (feat. Josephin Busch & Nathalie Dorra)
25. Bis ans Ende der Welt
26. Jonny Controletti
27. Sonderzug nach Pankow
28. Alles klar auf der Andrea Doria
29. Candy Jane
30. Reeperbahn (feat. Ole Feddersen)
31. Eldorado
32. Ich schwöre
33. Woddy Wodka
34. Abspann / Instrumental: Horizont & Stärker als die Zeit

DVD 2 – Bonus Tracks & Tour Dokumentation Keine Panik Tour 2016 – Das Making Of
1. Ganz anders (feat. Jan Delay / Berlin 2014)
2. Cello (feat. Daniel Wirtz / Frankfurt 2016)
3. Wenn Du gehst (Timmendorf 2016)
4. Ich brech die Herzen der stolzesten Frauen (feat. Johannes Oerding / Timmendorf 2016)
5. We´ve Gotta Get Out Of This Place (feat. Eric Burdon / Hannover 2015)
6. Eldorado (Live Video Edit)
7. Göttin sei Dank (Timmendorf 2016)
8. Jonny Controlletti (feat. Stefan Raab / Hamburg 2016)
9. Das kann man ja auch mal so sehen (feat. Klaus Doldinger / Gelsenkirchen 2016)
10. Dr. Feeel Good (Timmendorf 2016)
11. Bunte Republik Deutschland (feat. Adel Tawil, Max Herre, Bülent Ceylan / Berlin 2015)
12. Wir werden jetzt Freunde (Berlin 2015)
13. Goodbye Sailor (Frankfurt 2015)
14. Der einsamste Moment (live Video Edit)
15. Tour Doku (Keine Panik Tour 2016 – das Making Of)

Teilen macht Freude:

Frank Hellweg

Lebensmotto „stay slow“, Doomer halt….
Love & Peace geht auch immer, nur ohne Musik geht nichts!