MORD IN SERIE: Folge 17 – Terror hinter Gittern [Hörspiel]

MORD IN SERIE: Folge 17 – Terror hinter Gittern [Hörspiel]

Kurz bevor Marc Adam seine Haftstrafe abgesessen hat, wird er in einen neuen Bau verlegt: Der Kerker in Magdeburg ist für die ganz harten Jungs, und Anstaltsleiter Dr. Seifert greift mitsamt seinen Schließern ebenso hart durch. Es dauert nicht lange und Marc gerät in die ersten Konflikte mit Mithäftlingen – schnell fließt Blut, und eine erste Leiche lässt auch nicht lange auf sich warten. Daneben plagen Marc Adam schlimme Visionen und Albträume. Schmerzhaft muss er am eigenen Leib herausfinden, dass all das zusammen hängt – und er in Lebensgefahr steckt.

Ein unkonventionelles Thriller-Hörspiel wird hier geboten, es braucht keine ermittelnden Cops oder clevere Detektive: Hier geht es los, nachdem die meisten Fälle gelöst wurden. Terror hinter Gittern ist dennoch eine packende Story, die den Hörer auf die eine oder andere falsche Spur zu führen versucht. Antiheld Marc Adam hat nicht uneingeschränkt die Sympathien auf seiner Seite: Er ist zwar derjenige, dem übel mitgespielt wird, seine kriminelle Vita vergisst der Hörer aber nicht; das gleiche gilt für seinen Zellengenossen Bojan Radenko. Aber auch das Personal im Kerker besteht nicht unbedingt aus Sympathieträgern: Dr. Seifert ist boshaft, die Wärter sind sadistisch veranlagt und die Ärztin Dr. Riedmüller verbirgt ein Geheimnis. Viel Stoff also für einen Thriller, der mit einigen Überraschungen aufwartet. Und bis zur großen, leider etwas unglaubwürdigen Auflösung am Ende, wird dank des Spielbuchs viel psychologische Spannung ausgespielt.

Düster wirkt die siebzehnte Episode von MORD IN SERIE nicht nur wegen der Thematik, auch durch den düsteren Soundtrack und die authentischen Soundeffekte. Der Kerker erwacht somit zum Leben, Terror hinter Gittern wirkt sehr beunruhigend und ist dabei unheimlicher als viele Horror-Hörspiele. Auch die Sprecher passen gut in das finstere Szenario: Jürgen Thormann brilliert als Dr. Seifert, Volkram Zschiesche ist als kämpferischer Zellengenosse Bojan Radenko die richtige Wahl, Thomas Schmuckert gefällt als fieser Rocker Milo Janez und Daniel Faust hat ein paar starke Auftritte als sadistischer Schließer Dominik Seifert. Auch Angela Quast ist als Gefängnisärztin eine gute Wahl, sie wirkt resolut, ist aber gleichzeitig mitfühlend – eine starke Performance. Asad Schwarz schwankt als Hauptdarsteller zwischen Härte (klingt dabei leider aber einige Male stark nach Til Schweiger) und Wahnsinn. Und gerade hier gibt es absolute Gänsehautmomente zu hören, man leidet mit diesem Häftling wirklich mit.

Abgesehen von kleinen Mängeln – ich habe keine Knasterfahrung, glaube aber kaum, dass sich Schließer und Gefängnisinsassen siezen – und der halbgaren Auflösung, bei der zudem noch einige Fragen unbeantwortet bleiben, ist Terror hinter Gittern ein starkes Hörspiel, hochspannend und mit nicht zu verachtender Härte ausgestattet. MORD IN SERIE hat den qualitativen Ausrutscher Tod über den Wolken hinter sich gelassen, zu den ganz großen Produktionen im Thriller-Bereich gehört aber auch dieses Hörspiel nicht ganz. Die Tendenz geht aber fraglos nach oben, so dass Hochspannungsjunkies ein Ohr riskieren sollten, sofern sie sich nicht an kleinen Storydetails stören.

Veröffentlichungstermin: 3. April 2015

Spielzeit: 69:19 Min.

Line-Up:
Asad Schwarz – Marc Adam
Jürgen Thormann – Dr. Rüdiger Seifert
Angela Quast – Dr. Anna Riedmüller
Volkram Zschiesche – Bojan Radenko
Katharina von Keller – Julia Adam
Erik Schäffler – Herbert Weller
Daniel Faust – Dominik Seifert
Thomas Schmuckert – Milo Janez
Holger Löwenberg, Tim Caspers – Wachmänner
Wolfgang Rositzka – Priester
Tobias Schmidt – Polizist
Martin Sabel – Abspann

sowie Horst Kurth, Oliver Michaelis, Christoph Piasecki, Dennis Baumanns, Martin Menne von Eynern, Tom Steinbrecher, Dominic Staffen

Markus Topf – Buch
Christoph Piasecki – Konzept & Regie
Konrad Dornfels – Sounddesign & Musik
Robert Herrmann – Mastering
Kito Sandberg – Cover & Design

Produziert von Contendo Media GmbH
Label: Contendo Media GmbH

Homepage: http://www.mord-in-serie.de

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/ContendoMedia

Teilen macht Freude: