MARDUK: Blackcrowned [DVD]

MARDUK: Blackcrowned [DVD]

Gerade mal ein Jahr nach der ersten MARDUK DVD Funeral Marches and Warsongs, welche neben zwei Videoclips zwei Konzerte mit identischer Trackliste zeigte und deswegen etwas monoton erschien, präsentiert die schwedische Black Metal-Truppe ihren zweiten Ton-Bild-Silberling. Wer nach der Abschiedsparade von Legion auf Funeral Marches and Warsongs nun einen Willkommenswerbefilm für Mortuus, den neuen Mann am Mikro, erwartet, liegt falsch. MARDUK wühlen nämlich lieber in der Mottenkiste und veröffentlichen Material auf DVD, welches bereits im Februar 2002 im gleichnamigen Box-Set (damals noch auf VHS) den Fans dargeboten wurde. Hierbei fällt auf, dass die Schweden die neuen Möglichkeiten des Mediums DVD wenig zu nutzen wissen: Die Menüführung ist klar und karg, man hat die Wahl zwischen Play Movie, wobei man einfach sämtliche Songs der Trackliste nach zu sehen kriegt, und einer Einzelselektion nach Songtiteln. Das Bonusmaterial beschränkt sich auf die zwei letzten Tracks der normalen Songauswahl, also Jesus Christ…Sodomized und La Grande Danse Macabre des Strassbourg Gigs 2001. Auch das dürftige, einmal gefaltete Booklet, welches lediglich die Trackliste enthält, macht diesen DVD-Braten nicht feiss.

Die einzelnen Konzertausschnitte sind jedoch um einiges interessanter und kultiger als das Material auf Funeral Marches and Warsongs. Der 1993er Gig im MARDUK-Heimatkaff Norköpping ist schlicht Kult, da MARDUK hier noch ohne Rockstar-Attitüden ihre Songs runterbrettern, als gäbe es kein Morgen. Wolves (vom grandiosen Those of the Unlight-Album) wird inklusive den alten Soloparts (welche MARDUK in jüngerer Zeit ja gerne vernachlässigen) dargeboten. Die jungen Black Metal Recken überzeugen so auf der ganzen Linie und allein dieser Track ist mehr Wert als die letztjährige DVD. Die Aufnahme von Holy Inquisition hat dann echten Bootleg Charme, das Bild ist verschwommen, der Gitarrensound hat furzende Qualitäten – man wähnt sich in der Tat an einem richtigen Underground Black Metal-Konzert mit einer guten Live-Truppe. Auch die 1992er Aufnahme, wo Songs des Dark endless-Erstlings geboten werden, überzeugt mit Old School-Atmosphäre und zeigt MARDUK, wie man sie wohl gerne noch heute mal erleben würde. Ein weiterer Höhepunkt ist die 1999er Version von Burn my Coffin: Gegen Ende des Songs bricht ein manisches Gitarrengewitter aus, um die auf der Albumversion vorhandene fade out-fade in-Sequenz zu überbrücken. Dazu gesellt sich die wirklich starke Bassline und trotz Lichtershow in allen Regenbogenfarben bringen MARDUK den Song eiskalt und gekonnt zu einem Abschluss.

Spätestens beim Dynamo Open Air 1999 rücken Kommentare à la Let Jesus Fuck You wieder in den Vordergrund, bei dem in San Francisco im Rahmen der Tour mit DEICIDE absolvierten Gig ist zudem dauernd ein 2B1-Logo rechts unten im Bild. Die zwei Bonus-Songs in Strassbourg weisen dann eine sowohl für Fans als auch Musiker etwas ungewohnte Perspektive auf, sie wurden offensichtlich von links oben aufgenommen, MARDUK und Menge aus der Sicht der an der Wand klebenden Hallenfliege.

Fazit: Wer sich bisher noch kein Bild-und-Ton-Dokument von MARDUK geleistet hat und nun vor der Entscheidung steht, welches es nun sein soll: die Blackcrowned-DVD ist bis anhin die billigste und ausgewogenste Wahl. Die alten Aufnahmen sind einfach kultig und wer reiste schon anno 1993 nach Norrköping?

Veröffentlichungstermin: 13.06.2005

Spielzeit: 90:00 Min.

Line-Up:
Morgan Steinmeyer Håkansson: Gitarre

und jeweils aktuelles MARDUK-Line Up zur Konzertzeit.

Label: Regain Records

Homepage: http://www.marduk.nu

Tracklist:
Hamburg 1999

1. Panzer Division Marduk

2. Burn My Coffin

3. Baptism By Fire

4. The Sun Turns Black As Night

Norrköping 1993

5. Wolves

6. Holy Inquisition

Krokek (Schweden) 1992

7. Still Fucking Dead

8. Within The Abyss

Hengelo (Holland) 1997

9. Dark Endless

Heidenheim 1995

10. The Sun Has Failed

Lössnitz 1999

11. Burn My Coffin

Bradford (England) 1996

12. Materialized In Stone

Dynamo Open Air 1999

13. The Black

San Francisco, CA, USA 2001

14. Azrael

15. Beyond The Grace Of God

Essen 1999

16. Those Of The Unlight

17. Sulphur Souls

Strassbourg (Frankreich) 2001

18. Jesus Christ … Sodomized

19. La Grande Danse Macabre