GESPENSTER-KRIMI: Folge 3 – Hollywood-Horror [Hörspiel]

GESPENSTER-KRIMI: Folge 3 – Hollywood-Horror [Hörspiel]

Die Traumfabrik wird zur Albtraumfabrik. Das Leben des Serienmörders Gordon Gloom soll verfilmt werden, doch es scheint so, als wäre der in den 1950ern hingerichtete Killer von den Toten auferstanden. Zumindest meuchelt er vor den Augen von Hauptdarsteller und Filmdouble Ryan Swann den Maskenbildner Rusty Hoffmann nieder. Auch auf den Produzenten Dean Hatcher hat es der Wiedergänger abgesehen. Ins Fadenkreuz der Ermittlungen gerät natürlich niemand anders als Ryan Swann – zusammen mit Anwaltin Sheila Larrigan versucht er, seine Unschuld zu beweisen und das grausame Morden aufzuhalten.

Trash-Alarm in Hollywood! Mit Selbstironie wird ein weiterer Heftroman vertont, im Original Der Satan führt Regie betitelt. Diese verhindert, dass Teil drei der neuen GESPENSTER-KRIMIs peinlich wird. Ganz klar, diese Produktion macht Spaß, einfach wegen der bereitwillig eingestreuten Trashnote. Hollywood-Horror hat entsprechend wenig wirklich gruselige Momente zu bieten, dafür geht es in Sachen Action und Splatter teilweise sehr hart zur Sache. Leider ist die Story dadurch auch relativ vorhersehbar und nicht gerade innovativ. Durch die routinierte Inszenierung und die flotte, aber nicht hektische Regie bereitet Hollywood-Horror dem Gruselfan aber durchgehend Freude.

Der Stab überzeugt wie schon bei den letzten beiden Folgen voll und ganz. Sprecherlegende Reent Reins weiß als Erzähler seine Stimme mitreißend einzusetzen, Norbert Langer ist ungewöhnlich in der Rolle als unsympathischer Filmproduzent, ist aber dennoch authentisch. Tobias Schmidt und Eva Michaelis sind in den Hauptrollen ein solides Duo, und mit Nebendarstellern wie Sascha Rotermund (Mark Keller), Christian Stark (Rusty Hoffman), Douglas Welbat (Polizist) und Peter Weis (Dr. Morton) kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Den besten Job macht Martin May als fieser Mörder aus dem Grab mit reichlich Kultpotenzial und sehr schrulligen Dialogen – Futter für das Gruseltrashherz.

Auf das Sounddesign wurde bei Hollywood-Horror erneut sehr viel Wert gelegt. Die Splattereffekte treffen genau in den Magen, auch die übrige Geräuschkulisse ist sehr detailliert und liebevoll gestaltet. Der Soundtrack ist den jeweiligen Szenen angepasst: Dem Prolog, der in den 1950ern spielt ebenso wie den Szenen in der Gegenwart. Retro trifft auf zeitgemäß – sehr schön, aber nicht besonders charakteristisch. GESPENSTER-KRIMI geht in die dritte Runde und überzeugt auch hier, selbst wenn die beiden ersten Folgen der wieder auflebenden Reihe ein wenig besser waren. Das Regie-Duo Piasecki und Holtheuer macht zusammen mit Spielbuch-Autor Markus Topf konsequent weiter und liefert starke, schräge Horrorunterhaltung mit einem dicken Augenzwinkern. Für Genre-Freunde ist Hollywood-Horror wärmstens zu empfehlen.

Veröffentlichungstermin: 13. März 2015

Spielzeit: 67:46 Min.

Line-Up:
Reent Reins – Erzähler
Tobias Schmidt – Ryan Swann
Eva Michaelis – Sheila Larrigan
Norbert Langer – Dean Hatcher
Erik Schäffler – Bernard Shower
Martin May – Gordon Gloom
Christian Stark – Rusty Hoffman
Martin Kautz – Steve Conroy
Sascha Rotermund – Mark Keller
Peter Weis – Dr. Morton
Daniela Hoffmann – Chloe Bennett
Merete Brettschneider – Amber
Tammo Kaulbarsch – Michael
Detlef Tams – Produktionsassistent
Simona Pahl – Nachrichtensprecherin
Gabi Libbach – Telefonistin
Tino Kießling – Pfleger
Douglas Welbat, Patrich Holtheuer – Polizisten
Christoph Piasecki – Wachmann

Markus Topf – Buch, nach dem Roman Der Satan führt Regie von Earl Warren
Christoph Piasecki, Patrick Holtheuer – Idee, Konzept & Regie
Patrick Holtheuer – Schnitt
Tom Steinbrecher – Sound, Mastering, zusätzliche Musik
Alexander Schiborr – Musik
Konrad Dornfels – Zusätzliche Musik
Kito Sandberg – Cover & Design

Produziert von Contendo Media GmbH
Label: Contendo Media GmbH / Audionarchie

Homepage: http://www.gespensterkrimi.de

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/ContendoMedia

Teilen macht Freude: